..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Beraterluft schnuppern

Beim Projekt „Praxiserleben“ der Uni Siegen lernen Studierende die Branche der Unternehmensberatung hautnah kennen.

Die Uhr tickt. Zehn Minuten haben Wirtschaftsinformatik-Student Maik Kassel und sein Projektteam, um ihrem Auftraggeber die entscheidenden Fragen zu stellen und alle wichtigen Informationen zu erhalten: Wann ist die Deadline für das Projekt? Wie hoch ist das Budget? In einem Workshop an der Uni Siegen simulieren sie so den Arbeitsalltag von Unternehmensberatern. Die anderen Workshop-TeilnehmerInnen sitzen ihnen im Nacken und beobachten, wie sich das Projektteam verhält. Zeitdruck soll die Simulation vermitteln, so wie im realen Arbeitsleben eben. „Wenn so viele Leute um dich herumsitzen, überlegst du schon zweimal, was du sagst“, meint Maik Kassel.

Er und 17 weitere TeilnehmerInnen nehmen am Projekt „Praxiserleben“ teil, das eine Brücke zwischen dem Studium und der Praxis herstellen soll. Die Vertreterin aus der Praxis heißt Kristin Lutz und arbeitet als Senior Projektmanagerin bei Assure Consulting, einem auf Projektmanagement spezialisierten Beratungsunternehmen aus Hessen. Sie hat eine fiktive Fallstudie mitgebracht, die für möglichste viele TeilnehmerInnen gut zugänglich und verständlich sein soll.   

Die Aufgabe: Der Auftraggeber ZDF plant eine Reportage über drei Weltreisende für TV und Internet. Die studentischen „BeraterInnen“ sollen das Projekt wirtschaftlich und organisatorisch planen. „Wir lernen strategisch an eine Aufgabe ranzugehen, um ganz im Sinne des Auftraggebers zu arbeiten“, erklärt Dean-Robin Kern, ebenfalls Wirtschaftsinformatik-Student.

Am Ende gibt es Feedback vom Profi. „Das Schöne ist, dass wir hier Fehler machen und daraus lernen können“, sagt Maik Kassel. Ob die Unternehmensberatungs-Branche wirklich etwas für sie ist, wissen Maik Kassel und Dean-Robin Kern noch nicht genau. „Mich fasziniert vor allem, dass man vor einem scheinbar unmöglichen Problem steht. Wenn man aber als Team daran arbeitet, kommen hinterher die erstaunlichsten Ergebnisse raus“, erzählt Maik Kassel.   

Dean-Robin Kern und Maik Kassel haben so wie die meisten anderen TeilnehmerInnen einen wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund. Der ist aber nicht Pflicht. Von Architekten über Philosophen bis hin zu Chemikern – „Praxiserleben“, das bereits im achten Jahr läuft und von Studierenden der studentischen Unternehmensberatung Study & Consult e.V. organisiert wird, steht allen Studierenden offen, egal aus welcher Fakultät sie kommen. Das spiegelt auch den praktischen Arbeitsalltag wider – UnternehmensberaterInnen kommen heute aus allen Fachrichtungen. „Natürlich sehe ich die Veranstaltung auch durch die Recruiting-Brille“, sagt Kristin Lutz von Assure Consulting. „Wir sind immer auf der Suche nach interessanten Bewerbern.“

Von Nora Frei