..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Freundschaft mit China weiter ausbauen

Verträge zum langfristigen Ausbau der Partnerschaft zwischen der Universität Siegen und der Beijing University of Technology (BJUT) in Peking unterzeichnet –freundschaftliche Beziehungen bestehen seit 30 Jahren.

Es handelt sich um die erste Partnerschaft der Universität Siegen mit einer Hochschule in China: Am 28. November 1987 wurde die „Vereinbarung über freundschaftliche und kooperative Beziehungen“ mit der Beijing University of Technology (damals noch Beijing Polytechnic University) unterzeichnet. Sie hat bis heute Bestand. Beim Besuch einer Delegation der BJUT haben jetzt Vertreter beider Universitäten neue Verträge über den langfristigen Ausbau der Zusammenarbeit unterzeichnet. In den kommenden Jahren sollen vor allem mehr Siegener Studierende zeitweise an die BJUT wechseln. Unterstützung bekommen sie dabei durch das China-Büro der Hochschule in Peking.

Studentische Austauschmaßnahmen zu intensivieren und gemeinsam Forschungsprojekte umzusetzen sei auch ausdrücklicher Wunsch der BJUT-Vertreter, sagt Ulrich Eberhardt vom International Office der Uni Siegen. „Die Kollegen aus Peking haben außerdem vorgeschlagen, künftig einen gemeinsamen, englischsprachigen Master beider Hochschulen zu etablieren. Längerfristiges Ziel soll ein sich daraus ergebendes, binationales Promotions-Angebot sein“, berichtet Eberhardt. Anbieten würden sich dazu insbesondere Studiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht, sowie der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät. Auf Institutsebene existieren bereits verschiedene Kooperationen mit der chinesischen Partneruniversität. Ein Antrag auf Finanzierung eines internationalen, wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengangs mit Hochschulen in USA, UK, Aserbaidschan und der BJUT sei bereits gestellt, sagt Eberhardt.

Initiiert wurden die Verbindungen der Uni Siegen mit der BJUT vor dreißig Jahren durch Prof. Dr. Karl Walter Bonfig vom Institut für Messtechnik der Uni Siegen und Prof. Dr. Dalung Wang von der BJUT, die sich auf einer Konferenz kennengelernt hatten. Schon wenig später wechselten Studierende in beide Richtungen. Der erste Doktorand aus Peking begann 1988 mit seiner Promotion  an der Uni Siegen, der erste Siegener Student verfasste seine Studienarbeit im Frühjahr 1994 an der damaligen Beijing Polytechnic University. In den letzten Jahren habe die Zahl der Studierenden aus Peking an der Uni Siegen stark zugenommen, berichtet Ulrich Eberhardt. Viele kommen nach ihrem bestandenen Bachelor-Abschluss an der BJUT nach Siegen, lernen an der Uni zunächst ein Jahr lang Deutsch, um anschließend hier ihr Masterstudium zu absolvieren.

Von großer Bedeutung für die Kooperation sei vor allem in den 90er Jahren die gute finanzlelle Unterstützung durch die Ministerien auf Bundes- und Landesebene sowie durch verschiedene Förderprogramme gewesen, berichtet Eberhardt. Aber auch das persönliche Engamement von Angehörigen und Studierenden beider Hochschulen sei von großer Bedeutung gewesen: „Die Partnerschaft mit der BJUT war von Anfang an mit Leben gefüllt, in den ersten Jahren auch ohne E-Mail und Internet. Über die Jahre haben sich viele persönliche Freundschaften daraus entwickelt.“

Ansprechpartner:

Ulrich Eberhardt
International Office
Tel.: 0271-740 3902
E-Mail: ulrich.eberhardt@zv.uni-siegen.de

Rong Xu
Chinabüro der Universität Siegen
E-Mail: rong.xu@zv.uni-siegen.de

Peking_web

Haben Verträge zum langfristigen Ausbau der Partnerschaft zwischen der BJUT in Peking und der Uni Siegen unterzeichnet (v.l.): Zhang Bo, Ulrich Eberhardt, Prof. Dr. Guo Fu, Prof. Dr. Liu Gonghui, Prof. Dr. Liu Wie, Prof. Dr. Seeger, Dr. Fu Degen.