..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

„Der Wilde schlägt zurück“

Eine Ausstellung in Köln, die in enger Kooperation mit der Uni Siegen entwickelt wurde, zeigt erstmals die kolonialzeitlichen Europäerdarstellungen der Sammlung Lips.

Das Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) in Köln zeigt vom 16. März bis zum 3. Juni 2018 Exponate aus der Sammlung Lips. Die Ausstellung „Der Wilde schlägt zurück“ entstand in enger Kooperation mit der Universität Siegen und der Kunststiftung NRW. Eine der Kuratorinnen der Ausstellung ist Anna Brus, wissenschaftliche Mitarbeiterin aus dem medienwissenschaftlichen Seminar. Die gezeigten Kunstwerke stellen europäische Soldaten, Missionare, Händler oder Kolonialbeamte aus Sicht der kolonialisierten Völker dar. Julius Lips sammelte diese Gegenstände auf seinen Reisen in Afrika, Asien, Amerika und Ozeanien, um die andere Perspektive auf die „Kolonialherren“ zu zeigen.    

Datum: 16. März bis 3. Juni 2018   
Ort: Im Blickpunkt, Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

Foto:
Die britische „Queen Victoria“ als Schnitzerei, unbekannter Künstler, Yoruba, Nigeria, um 1900

Mehr Informationen finden sie hier:

http://www.museenkoeln.de/Downloads/rautenstrauch/Lips_Ausst2018.pdf
https://www.museenkoeln.de/rautenstrauch-joest-museum/Sonderausstellungen