..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Die grüne Mitfahrer-Bank wird digital

Von „A“ wie Arfeld nach „B“ wie Bad Berleburg – und auch sonst überall hin: Im Rahmen des Projektes „Digitale Dorf.Mitte“ der Universität Siegen soll die Mitfahrer-Bank jetzt digital werden, damit noch mehr Fahrgemeinschaften entstehen.

Seit Januar 2019 ist die Nachbarschaftsplattform nebenan.de initiiert durch das Projekt „Digitale Dorf.Mitte“ der Universität Siegen in den Dörfern Arfeld, Dotzlar, Niederlaasphe, Puderbach/Richstein und Raumland am Start. Inzwischen sind 437 Nachbarn aktiv und über die Plattform miteinander in Kontakt. Mit einer Haushaltsdurchdringung von bis zu 29,5% innerhalb der Dörfergemeinschaft hat nebenan.de  ausgezeichnete Anmeldewerte, die mehr als doppelt so hoch sind wie die in den Top-15 Städten (bis zu 13,8%). Die Hauptaktivitäten auf der Plattform liegen bisher im Bereich der Ankündigung von Veranstaltungen und Festen, aber auch die Rubrik „Marktplatz“ (suche/biete) erfreut sich großer Beliebtheit. Inzwischen nutzen 12 Vereine der oben genannten Ortschaften diesen Kanal zur Kommunikation mit Mitgliedern und Interessierten. Jetzt soll über die Plattform nebenan.de die Idee der Mitfahrer-Bank ins digitale Zeitalter transferiert werden.

Die Digitalisierung der Mitfahrer-Bank soll zu mehr Fahrgemeinschaften führen, um einerseits ALLEN ein Hin- und Fortkommen in den Dörfern zu ermöglichen und andererseits durch Einsparung von Autokilometern den eigenen Geldbeutel und die Umwelt zu schonen. Außerdem könnte es auch Spaß machen, gemeinsam zu fahren und eine Gelegenheit für Austausch und nette Gespräche bieten. Inspirationsquelle und Vorbild ist die grüne Mitfahrer-Bank in Arfeld, die bereits im Jahr 2016 von der Initiative Arfeld- aktiv ins Leben gerufen wurde. Sie ist dafür gedacht, Dorfbewohnern ohne Auto durch die spontane Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten von Arfeld nach Bad Berleburg und zurück zu helfen. Die grünen Bänke in Arfeld und Bad Berleburg bleiben selbstverständlich bestehen und können weiterhin genutzt werden, die digitale Mitfahrer-Bank ist ein zusätzliches Angebot.

Abgesehen davon, dass durch digitale Vermittlung von Fahrten der Radius der Mitfahrer-Bank erweitert und ortsunabhängig wird, könnte die Digitalisierung auch die Funktion der Bank erweitern. So könnte sie durch die kurzfristige und flexible Vermittlung von Angebot und Nachfrage auch zu einer „Mitbring“-Bank werden: Vielleicht ist ja ein Nachbar gerade in der Stadt und kann die vergessene frische Sahne schnell mitbringen? Das nächste Mal kann dann etwas für ihn im Vorbeifahren erledigt werden.

Die Initiatoren würden sich freuen, wenn möglichst viele bei der digitalen Mitfahrer- und Mitbring-Bank aktiv werden und austesten, was so eine digitale Bank alles kann. Und so geht es: Registrierung auf www.nebenan.de und dann unter „Gruppen“ der Mitfahrer-Bank beitreten, dort gibt es weiterführende Instruktionen. Informationen und Hilfe gibt es außerdem im Technik-Café in Arfeld und Puderbach oder online unter www.digitale-dorfmitte.de.

Die nächsten Termine des Technik-Cafés:
24.09. Puderbach - Dorfgemeinschaftshaus 17.00 bis 19.00 Uhr
09.10. Arfeld - Alte Schule 16.00 bis 18.00 Uhr
15.10. Puderbach - Dorfgemeinschaftshaus 17.00 bis 19.00 Uhr
13.11. Arfeld - Zentrum Via Adrina 16.00 bis 18.00 Uhr
19.11. Puderbach - Dorfgemeinschaftshaus 17.00 bis 19.00 Uhr

Kontakt:
Dana Kurz (Universität Siegen)
E-Mail: dana.kurz@uni-siegen.de
Mobil: 0175 7671284

Horst Belz (Arfeld aktiv)
E-Mail: horst.belz@web.de
Mobil: 0174 3920939