..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Rund 18.600 Studierende im neuen Semester

Erwarteter Rückgang der Studierendenzahlen an der Universität Siegen im Wintersemester 2019/2020. Neuer Studiengang an der Lebenswissenschaftlichen Fakultät (LWF) gestartet.

An der Universität Siegen beginnt im Oktober 2019 das neue Wintersemester. Die Zahl der Studierenden liegt zum Start bei 18.591 (Stand: 07.10.2019) und damit weiterhin auf hohem Niveau. Im Vergleich zum Vorjahr (19.376) ist die Gesamtzahl um 4,1 Prozent gesunken. 2.020 Erstsemester haben sich für das neue Wintersemester eingeschrieben, ein Rückgang von 17,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2.446 Erstsemester).

Der Rückgang war erwartet worden, nachdem im Vorjahr die Aufnahme neuer Studierender in einigen Studiengängen über der Planung lag. „Wir haben für 2019 die maximale Kapazität strikt begrenzt und nähern uns dem Normalmaß an. Langfristig rechnen wir mit einer Studierendenzahl von 15.000 bis 16.000, das ist gesund für die Universität Siegen“, sagte Rektor Prof. Dr. Holger Burckhart.

Es handelt sich hierbei um vorläufige Daten mit dem Stand des 07.10.2019. Offizielle Daten aller NRW-Hochschulen liegen zum Stichtag 01.12.2019 vor.

Neue Studiengänge

Besonders nachgefragt sind an der Uni Siegen im neuen Semester die Bachelor-Studiengänge Psychologie, Soziale Arbeit, BWL und das Lehramt an Grundschulen. Mit insgesamt 297 StudienanfängerInnen ist der Bachelor Soziale Arbeit die Nummer 1. Besonders bei Frauen ist der Studiengang hoch im Kurs, während sich die meisten männlichen Studienanfänger für den Bachelor Betriebswirtschaftslehre (BWL) entschieden haben. Für den Bachelor-Studiengang Psychologie gingen mehr als 2.200 Bewerbungen ein, hier starten 51 Erstsemester ihr Studium.

Traditionell beliebt sind an der Universität Siegen die Lehramts-Studiengänge. Spitzenreiter im neuen Wintersemester ist der Bachelor-Studiengang Lehramt an Grundschulen mit 198 StudienanfängerInnen. Zusammengerechnet liegt die Anfänger-Zahl in allen Lehramts-Studiengängen bei mehr als 1.000. „Die Berufsperspektiven im Grundschullehramt oder der Sozialen Arbeit sind sehr gut“, erklärte Prof. Dr. Alexandra Nonnenmacher, Prorektorin für Bildung.

Zum Wintersemester 2019/20 startet erstmals der Bachelor-Studiengang Digital Biomedical and Health Sciences“ an der Lebenswissenschaftlichen Fakultät (LWF). Die Nachfrage nach den Studienplätzen war sehr gut, insgesamt 86 StudienanfängerInnen beginnen nun ihr Studium. Das Siegener Studienprogramm für Gesundheitsberufe der Zukunft ist in Deutschland bisher einzigartig und vermittelt breites Wissen aus den Bereichen Medizin, Naturwissenschaften, Informatik sowie Sozial- und Gesundheitswissenschaften. „Die Studierendenzahlen in der LWF sind ein sehr großer Erfolg“, sagte Philipp Schmidt, Leiter des Referats Studierendenservice.

Bau

Die grundlegende Modernisierung des Campus Adolf-Reichwein-Straße befindet sich auf der Zielgeraden. Mensa, Universitätsbibliothek und zwei Büro- und Seminargebäude wurden und werden innen wie außen vollständig erneuert – eine Campusfläche von 34.000 Quadratmetern. Die Büro- und Seminargebäude AR-H und AR-K werden voraussichtlich Ende November fertig, die Universitätsbibliothek folgt Ende Dezember, die Mensa Ende Februar 2020. In den Büros und Seminarräumen kann der Betrieb voraussichtlich schon im Dezember 2019 starten. In der Mensa beginnt die Einkochphase am 1. März, die Interimsmensa ist bis Ende März angemietet. Am zeitaufwändigsten ist der Rückzug der Bücher aus den Interimsstandorten in die Bibliothek. Zum Sommersemester 2020 soll aber auch die modernisierte Bibliothek nutzbar sein.

In der Straße „Obergraben“ hat die Universität einen neuen Standort hinzugewonnen. Im ehemaligen Bekleidungshaus Sauer sind im Erd- und Untergeschoss durch das Baudezernat Modernisierungen vorgenommen worden, sodass das Gebäude rechtzeitig für das neue Semester als Seminarzentrum mit studentischen Arbeitsplätzen zur Verfügung steht. Es bietet Raum für knapp 200 Personen, eine moderne Medientechnik sowie die Möglichkeit, drei Seminarräume zu einem größeren Veranstaltungsraum zusammenzulegen.

Auf dem Campus Adolf-Reichwein-Straße kommt 2020 eine kleinere Baustelle hinzu. Geplant ist, einen 20 Meter langen Fahrgastunterstand für die Haupt-Bushaltestelle an der Adolf-Reichwein-Straße zu bauen. Die Umsetzung erfolgt durch die Stadt Siegen, mit der die Universität hier eng kooperiert. Vorgesehen ist die Baumaßnahme für Sommer 2020.

ÖPNV

Die für die Universität wichtigen UX-Linien starten im Winter mit Neuerungen. Nach Hinweisen von Studierenden und Gesprächen mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Universität Siegen (AStA), ist das Fahrplanangebot und die Streckenführung des UX-Linienkonzeptes angepasst worden, um die einzelnen Universitätsstandorte noch besser miteinander zu verbinden.

Wohnen & Verpflegung

Das Studierendenwerk Siegen verfügt insgesamt über 943 Wohnheimplätze, deren „all-inclusive-Monatsmiete“ durchschnittlich bei rund 240 Euro liegt. Derzeit sind alle Plätze belegt, zum Semesterstart ist ein Notquartier eingerichtet worden. Das Studierendenwerk betreibt zur besseren Vermittlung von Wohnungen eine studentische Wohnungsbörse.

Die Interimseinrichtungen für Mensa und Caféteria bleiben im Winter 2019/2020 erhalten. Die Imbisswagen am Campus US werden weitergeführt; wahrscheinlich bis etwa Ende Februar 2020. Das Studierendenwerk bietet hier von montags bis freitags Snacks, Getränke sowie einen Eintopf und ein Nudelgericht an – alle Gerichte gibt es natürlich auch zum Mitnehmen. Die Imbisswagen sind hinter der Teilbibliothek Unteres Schloss am Ende der Grabenstraße zu finden.

Bürgerbüro

Für Studierende, die neu nach Siegen ziehen, steht für An- und Ummeldungen das Bürgerbüro im Student Service Center (SSC) auf dem Adolf Reichwein Campus bis zum 11. Oktober zur Verfügung.

Erstsemesterbegrüßung

Im Audimax der Universität begrüßten Rektor Prof. Burckhart, Jens Kamieth (stv. Bürgermeister der Stadt Siegen), Philipp Schmidt (Leiter Referat Studierendenservice), Kathrin Wagner (stud. stv. Gleichstellungsbeauftragte), Detlef Rujanski (Geschäftsführer Studierendenwerk Siegen) und Alexander Steltenkamp (Vorsitzender des AStA der Universität Siegen) die neuen Studierenden. Für alle gab es neben einer Vielzahl an Informationen die Möglichkeit, die universitären Angebote auf dem Markt der Möglichkeiten persönlich kennenzulernenund ein Willkommensgeschenk zum Start des Studiums zu bekommen.