..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Traditioneller „Rundgang“ erstmals im Herrengarten

Die Eröffnung der Ausstellung „Rundgang“ des Faches Kunst der Universität Siegen findet am 29. Januar um 19 Uhr im Herrengarten statt.

Zeichnungen, Plastiken oder Videoarbeiten: Das Spektrum der Siegener Kunststudierenden ist äußerst vielfältig. Beim „Rundgang 2020“ besteht für die Öffentlichkeit die Möglichkeit, einen Einblick in das kreative Schaffen zu erhalten. Die traditionelle Jahresausstellung im Fach Kunst der Universität Siegen findet in diesem Jahr erstmals zentral in der Innenstadt Im Herrengarten 2 statt. Ausstellungseröffnung ist am Mittwoch, 29. Januar, um 19 Uhr. Im Ateliergebäude der Kunst, dem Brauhaus, sind die Brandschutzmaßnahmen noch nicht abgeschlossen.

Beim Rundgang stellen Studierende ausgewählte Arbeiten vor, die in den letzten Semestern im Rahmen des Atelierstudiums entstanden sind. Sie geben Aufschluss über die künstlerischen Fragestellungen, den Stand der individuellen Entwicklungen und über die aktuellen künstlerisch-praktischen Produktionsweisen im Studium. Zu sehen sind Zeichnungen, Druckgrafiken, Malereien, Installationen, Plastiken, Objekte, Fotografien und Videoarbeiten. Die Ausstellung, die vom 29. Januar bis zum 2. Februar jeweils zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet ist, bietet allen Interessierten einen spannenden Einblick in die künstlerischen Aktivitäten im Fach Kunst und präsentiert ein breites Spektrum der Möglichkeiten des Kunststudiums in Siegen.

Die Einführung hält Sebastian Freytag von der Universität Siegen. Im Rahmen der Eröffnung wird der innogy-Förderpreis Kunst in Höhe von 500 Euro verliehen. Der Preis gilt als Auszeichnung einer besonders qualifizierten künstlerisch-praktischen Leistung in der zweiten Hälfte des Studiums. Zudem wird für jüngere Semester vom Fach Kunst der Studienpreis Kunst verliehen.

Zum Rundgang erscheint außerdem die Publikation GROSSFORMAT. Sie stellt das gleichnamige Ausstellungsprojekt vor, in dem Studierende für öffentliche Plakatwände im Siegener Stadtraum fotografische, ortsspezifische Arbeiten entwickelt haben.