..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Von den Klassikern bis zum Forró

Volles Parkett in der Bismarckhalle: Beim Winterball der Universität Siegen sorgten 130 Gäste für reges Treiben auf der Tanzfläche.

Wenn Paare in der Bismarckhalle im eleganten Kleid oder schicken Anzug schwungvoll über das Parkett gleiten, dann ist das ein untrügliches Zeichen für den Winterball des Hochschulsports der Universität Siegen. Rund 130 Tanzbegeisterte waren der Einladung in diesem Jahr gefolgt. Alexandra Ragaller, Leiterin des Hochschulsports, und Dr. Michael Wahl, Trainer im Hochschulsport und an diesem Abend auch Moderator, hatten die Veranstaltung organisiert.

Die gut aufgelegte Live-Band um Günther Matern versetzte die Gäste mit abwechslungsreicher Musik in fröhliche Stimmung und ging auch auf Wünsche ein. Das Publikum dankte mit einem vollen Parkett, viel Applaus für die Musiker und der Forderung nach einer Zugabe, der die Band gerne nachkam.

Auf der Beliebtheitsskala ganz oben standen die Klassiker der Lateinamerikanischen und der Standardtänze. Im Unterhaltungsprogramm lernten die Gäste unter der Leitung von Dr. Marcus Wegener, Mitarbeiter im Hochschulsport, auch den brasilianischen Paartanz Forró kennen. In der Rolle des Zuschauers durften sie später dann die Perfektion von Lioba und Franjo Kirchhoff in den Standardtänzen bewundern. Das Tanzpaar ist auf internationalen Turnieren aktiv und belegt dort regelmäßig die vorderen Plätze.

„Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Besonders freuen wir uns über die positive Resonanz der Gäste“, lautete das Fazit des Organisatoren-Duos Dr. Michael Wahl und Alexandra Ragaller. 

winterball2_web