..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Nachruf auf Ulf Dirlmeier

Nur wenige Wochen nach Vollendung des 73. Lebensjahres verstarb der langjährige Siegener Historiker und Hochschullehrer Ulf Dirlmeier.

Im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Schaffens und seiner Lehrtätigkeit stand stets der Mensch in seiner jeweiligen Umwelt. Bereits seine Heidelberger Dissertation, betreut von Erich Maschke, behandelte ein wichtiges Thema der mittelalterlichen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte; in diesem Bereich sollte auch später der Schwerpunkt seines wissenschaftlichen Oeuvres liegen. Die bahnbrechende Habilitationsschrift zu Einkommensverhältnissen und Lebenshaltungskosten in oberdeutschen Städten des Spätmittelalters (Mitte 14. bis Anfang 16. Jahrhundert) hat bis heute nichts von ihrem Wert verloren.

Nach Stationen u. a. in Berlin und Mannheim lehrte Ulf Dirlmeier von 1981 bis zu seiner Emeritierung 2003 an der Universität Siegen. Stets hat er es verstanden, seinen zahlreichen Hörerinnen und Hörer den Zugang zum Mittelalter zu eröffnen. Die intensive Betreuung der Studierenden und Doktoranden war seine Herzensangelegenheit und gelebte Praxis. Sein immenses Wissen wusste er in zahlreichen Exkursionen augenfällig und eindrucksvoll zu vermitteln. Seinen ehemaligen Studenten, Promovenden und Habilitanden bleiben neben seiner wissenschaftlichen Unterstützung, seine Natürlichkeit, seine Menschlichkeit und sein hintergründiger Humor in dankbarer Erinnerung. Auch den Hörern der Mittwochsakademie präsentierte Ulf Dirlmeier plastisch und mit hohem Engagement seine Erkenntnisse.

Nachhaltig prägte Ulf Dirlmeier den Ausbau des Faches Geschichte an der Universität Siegen und dessen Etablierung in einer internationalen Forschungslandschaft. Zahlreiche drittmittelgeförderte Forschungsprojekte waren ein steter Ausweis seines hohen wissenschaftlichen Ansehens und Erfolgs. Der Verstorbene war lange Jahre Hauptgutachter der DFG. In der akademischen Selbstverwaltung der Universität Siegen wirkte Ulf Dirlmeier u. a. als Dekan und Mitglied des Senats.

Gemeinsam mit seiner Schwester Dr. Imma Kilian gründete der Verstorbene die Camilla-Dirlmeier-Gedächtnis-Stiftung an der Universität Siegen.

Den Tod seiner geliebten Frau Cornelia konnte Ulf Dirlmeier nicht mehr verwinden.