..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Parken am Haardter Berg

Die Universität Siegen gibt auf dieser Seite einen Überblick, welche Baumaßnahmen rund um das Thema "Parken" durchgeführt werden, wie der Zeitplan aussieht und welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Park-Situation am Haardter Berg zu verbessern.

Was war im Parkhaus passiert?

Im Parkhaus an der Adolf-Reichwein-Straße sind Schranken installiert worden. Dazu wurden die vier unteren Etagen vorübergehend gesperrt. Es handelte sich hierbei um „halbe“ Etagen, zwei in Richtung Berg, zwei in Richtung Tal. Vom 6. Juli bis 30. September waren die beschrankten Parkplätze nur für MitarbeiterInnen mit Chip-Karte zugänglich. Nun bleiben die Schranken dauerhaft geöffnet. Die Parkplätze stehen zur freien Verfügung.

Warum wurden Schranken eingebaut?

Der Hintergrund dieser Maßnahme ist die Sanierung des Parkplatzes in der Hölderlinstraße hinter dem Gebäudeteil AR-D. Dieser Parkplatz wird von Beschäftigten der Universität Siegen genutzt. Seit längerer Zeit gab es auf diesem Parkplatz Sanierungsstau, weshalb er nur eingeschränkt nutzbar war. Die Sanierung des Parkplatzes startete am 6. Juli 2015.

Für die Bauarbeiten wurde der Parkplatz für den Zeitraum der Sanierung gesperrt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Siegen konnten in dieser Zeit als Ersatz mit ihrer Chip-Karte Parkplätze im Parkhaus in der Adolf-Reichwein-Straße nutzen. Diese Parkplätze waren über neu installierte Schranken zugänglich. Die Universität Siegen musste den Betriebsablauf auf dem Campus in Lehre und Forschung sicherstellen. Dafür hatte sich der Parkplatz in der Hölderlinstraße bewährt. Für den Zeitraum der Sanierung wurde die Übergangs-Lösung am AR-Parkhaus eingerichtet.

Was macht die Universität, um die Situation zu verbessern?

Die Universität ist sich bewusst, wie wichtig die Park-Situation für alle Studierenden und Beschäftigten auf dem Campus Adolf-Reichwein ist. Auf Grund der besonderen Lage auf dem Haardter Berg ist die Uni Siegen ein Sonderfall. Einige Studierende und Beschäftigte nutzen Fahrräder für den Weg zur Uni und stellen inre Räder beispielsweise auf dem überdachten Fahrrad-Ständer auf dem Campus Paul-Bonatz-Straße ab. Viele sind aber einfach auf das Auto angewiesen.

Die Universität Siegen hat deshalb als sofortige Maßnahme 150 Parkplätze für Universitätsangehörige im Zentrum Weidenau, Parkhaus Bismarckstr. 15, angemietet. Die Parkplätze stehen bis zur Wiedernutzung der Parkflächen auf der Hölderlinstraße (Rückseite AR-D) zur Verfügung. Die Ausfahrtickets mit einer Gültigkeitsdauer von einem Monat sind kostenlos im Büro des AStA, AR-H 215-218, montags bis freitags von 9:30 bis 15:30 Uhr erhältlich. Vom nahegelegenen Busbahnhof aus können Studierende mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Haardter Berg fahren.

Hinweis: Da die Resonanz auf die zusätzlichen Parkplätze im Parkhaus Bismarckstraße zu gering ist, werden diese Parkflächen nicht weiter angeboten.

Warum werden keine neuen Parkplätze gebaut?

Bei der Schaffung neuer Parkflächen unterliegt die Universität gesetzlichen Bestimmungen. Es gibt Vorgaben, wie viele Parkplätze für Beschäftigte und Studierende vorhanden sein müssen, den sogenannten Stellplatznachweis. Seitens des Gesetzgebers gibt es dafür genaue Quoten. Die Universität Siegen erfüllt diese Vorgaben.

Die Grundstücke auf dem Haardter Berg zählen zum Eigentum des Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB NRW). Da nach den gesetzlich vorgegebenen Quoten auf dem Campus am Haardter Berg inklusive der Hochschulstraße ausreichend Parkplätze vorhanden sind, besteht keine rechtliche Notwendigkeit, neue Parkplätze zu errichten. Die Universität Siegen prüft alle Möglichkeiten, um alternative Lösungen zu finden.

Wo kann ich am Haardter Berg parken?

Hier finden Sie eine Übersicht der öffentlichen Parkflächen am Haardter Berg, Stand März 2015.