..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Alumni Siegen-Frankfurt/Rhein-Main-Region. Erstes virtuelles Netzwerk-Treffen "in Frankfurt"

Siegener Alumni aus der Frankfurter- und der Rhein-Main-Region trafen sich erstmalig zu einem virtuellen Netzwerk-Treffen. Mit unterschiedlichen Studienhintergründen verschiedener Jahrgänge sowie heute in verschiedenen beruflichen Branchen tätig, entdeckten sie überraschende Gemeinsamkeiten – viel Stoff für einen virtuellen, dennoch sehr unterhaltsamen Austausch und kurzweiligen Abend.

Statt eines bereits in 2020 geplanten Treffens vor Ort in Frankfurt bei dem Unternehmen #FORTSCHRITT fand nun ein virtueller Besuch des Unternehmens statt. Unsere „Alumni-Korrespondentin“ 2020/2021 vor Ort, Gudrun Traumann, Business Development Manager bei #FORTSCHRITT, gab den Alumni einen Einblick in das Think Tank des Beratungsunternehmens für innovative Geschäftsmodell- und nachhaltige Unternehmensentwicklung und gemeinsam entwickelten die Alumni in einem kleinen interaktiven Workshop ein Modell zur Kundenzufriedenheit. Als Anwendungsspiel dafür diente die Organisation des Alumni-Netzwerks selbst! Hieraus ergaben sich einige Ideen für das Netzwerken, die gleich anschließend in der Diskussion vertieft und konkretisiert werden konnten!

Auch beim virtuellen Austausch und Netzwerken entwickelte sich eine anregende Diskussionen auch über viele persönliche Erfahrungen und Erinnerungen aus der Studienzeit und ließ neue Wege des digitalen Zusammentreffens aufkommen.

In lockerer Atmosphäre entwickelte sich schnell eine offene und herzliche Stimmung. Auch wenn jeder etwas wehmütig leider nur auf dem Bildschirm in die Gesichter der anderen blickte und sich doch auch wünschte irgendwann wieder in „real life“ gegenüberzutreten, so bot der virtuelle Austausch doch eine gute und zur Zeit sichere Alternative zum abgesagten Treffen in der Stadt Frankfurt. Außerdem wurden schon Pläne geschmiedet, wie das Netzwerken der Regionalgruppe in Zukunft weitergehen und ausgeweitet werden kann und dass vielleicht doch auch in dieser Zeit ein baldiges Treffen für einen gemeinsam Snack in der Mittagspause auf einem Wochenmarkt möglich wäre.