..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
pbox
Weitere Informationen

Informationen zu Symptomen, Hygienemaßnahmen etc.


Kreis Siegen-Wittgenstein


Auswärtiges Amt


Bundesministerium für Gesundheit


Robert Koch-Institut


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung


Kreisgesundheitsamt, Rettungsdienst und Krankenhäuser in Siegen-Wittgenstein haben sich auf ein mögliches Auftreten des Coronavirus vorbereitet. Zentrale Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten mit einem Verdacht auf Infizierung mit dem neuen Grippevirus ist das Kreisklinikum in Siegen-Weidenau.

/ corona /
 

Corona-Informationsportal

Hinweise der Hochschulleitung - Übergangsbetrieb & Ausblick auf das Wintersemester

Die Universität Siegen befindet sich aktuell im Übergangsbetrieb und hat die „Lebenswelt Universität“ vorsichtig und sorgfältig kontrolliert geöffnet.

Für die weiteren Schritte, gerade im Hinblick auf das kommende Wintersemester, hatte die Hochschulleitung geplant, alles im August im Senat abschließend diskutieren und zu beschließen, aber zahlreiche Universitätsmitglieder baten darum, dies vorzuziehen.

Die Hochschulleitung möchte deshalb allen Uni-Angehörigen möglichst früh Planungssicherheit geben.

Bitte beachten Sie außerdem folgende Punkte:

  • Das Treffen in kleinen Gruppen zu „dienstlichen Besprechungen“ ist möglich. Für die Durchführung von universitätsinternen Gremiensitzungen (z.B. Fakultätsräte, Berufungskommissionen, Kommissionen o.ä.) gilt der entsprechende Leitfaden. Stets gilt, dass alle TeilnehmerInnen erfasst und die Listen dem Dekanat einzureichen sind. Dort werden sie vier Wochen unter Verschluss gelagert und dann vernichtet.
  • Für die Services der Universitätsbibliothek gelten ebenfalls weiterhin die Regelungen des Übergangsbetriebs. Die Öffnungszeiten von TB-US werden im Hinblick auf die Prüfungsphase ab 13. Juli 2020 auf 9:00 bis 18:00 Uhr ausgeweitet (Montag bis Freitag).
    Aktuelle Informationen finden Sie hier.
  • Informationen zu Dienstreisen, speziell zu Reisen ins Ausland, finden Sie hier.
  • Alle Universitätsgebäude bleiben weiterhin geschlossen, zunächst bis zum 31. August 2020 2. August 2020.
  • Hinweise zu wissenschaftlichen Veranstaltungen finden Sie hier.
  • Für alle Lehrveranstaltungen, Prüfungen, wissenschaftlichen Veranstaltungen, Gremiensitzungen etc., die in Präsenz durchgeführt werden, gilt weiterhin, dass alle TeilnehmerInnen erfasst werden müssen, um Infektionsketten nachvollziehen zu können. Bevorzugt geschieht diese Erfassung elektronisch. Alternativ können Papierlisten erstellt werden. Alle TeilnehmerInnen müssen außerdem die Datenschutzhinweise erhalten, die ebenso wie die Vorlage im FAQ-Portal zu finden sind.

Ausblick auf das Wintersemester 2020/21

Mit Blick in die Zukunft hat sich die Hochschulleitung bereits mit den Planungen und Szenarien für die folgende vorlesungsfreie Zeit und das kommende Wintersemester befasst. Hierbei sind drei Szenarien zugrunde gelegt worden. Erstens eine am Infektionsgeschehen und dem gesellschaftspolitischen Willen orientierte angemessene Öffnungsplanung - mit Abstand, für das bestmögliche Studium. Zweitens eine dem gegenwärtigen Sommersemester vergleichbare Situation. Drittens eine von Corona nicht mehr beeinflusste Situation - diese ist verworfen worden. Schon jetzt gelten diversere Vorgaben durch Bund und Land bis 31. Oktober, respektive 31. Dezember 2020.

Die Informationen zur Lehre im Wintersemester 2020/21 finden Sie hier (aktualisierte Version vom 27. Juli).

Update 06.08.2020 14:00 Uhr

Alte Version

Hinweise der Hochschulleitung - Übergangsbetrieb verlängert

Die Universität Siegen ist am 13. Mai in den Übergangsbetrieb gewechselt und hat die „Lebenswelt Universität“ vorsichtig und sorgfältig kontrolliert geöffnet.

Seit Anfang Juni können Beschäftigte wieder in der Universität ihren Tätigkeiten nachgehen, Service-Einheiten und Verwaltung fahren Stück für Stück wieder hoch und bieten Vor-Ort-Services an. Voraussetzung und Pflicht ist stets, die Hygiene-Vorschriften und Schutzmaßnahmen vor Infektionen einzuhalten.

Der Übergangsbetrieb wird bis zum 31. Juli verlängert. Dies betrifft zunächst die individuelle Pflicht, beim Betreten des Universitätsgeländes eine Nase-Mund-Bedeckung mit sich zu führen und bei entsprechenden räumlichen Gegebenheiten zu tragen.
Die Hygiene- und Infektionsschutzregelungen finden Sie hier.

Mit der jüngsten Allgemeinverfügung des MAGS wurden die Regeln für Universitäten gelockert: Ab Donnerstag, den 18. Juni 2020, ist es wieder möglich, jede Art der Präsenz-Lehrveranstaltung mit einer Teilnehmerzahl von höchstens 50 Personen – immer unter der Voraussetzung der notwendigen Hygienebedingungen – durchzuführen.

Die Durchführung solcher Präsenz-Lehrveranstaltungen bedarf keiner Genehmigung oder Anzeige, aber die entsprechenden Regeln und Hinweise sind zu beachten. Diese Regeln betreffen (1) Räume, (2) Ein- und Auslass, (3) Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten, (4) Hygienerichtlinien und (5) Risikogruppen.

Sie finden die Regelungen für Präsenz-Lehrveranstaltungen vom 16. Juni 2020 hier.

Diese Lockerung wird mit Sicherheit von vielen Lehrenden und Studierenden, die Gespräche und Diskussionen in diesem Semester vermisst haben, begrüßt. Diejenigen Lehrenden, die die Wiederaufnahme von Präsenzlehre in Erwägung ziehen, bitten wir aber, dabei die Bedingungen dieses Semesters und die Perspektive der Studierenden zu berücksichtigen. Viele Studierende müssen die eigenen Kinder zu Hause betreuen; in Stundenplänen könnten sich Online- mit Präsenzveranstaltungen abwechseln, und Studierende können nicht in kurzer Abfolge zu Hause und am Lernort Universität sein, und auch wenn dies möglich wäre, würde es einen hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand nach sich ziehen. Vor diesem Hintergrund bitten wir alle Lehrenden um eine sorgfältige Prüfung des richtigen Lehrformats.

Darüber hinaus bittet die Universitätsleitung bittet um besondere Beachtung folgender Punkte:

  • Das Treffen in kleinen Gruppen zu „dienstlichen Besprechungen“ ist möglich. Für die Durchführung von universitätsinternen Gremiensitzungen (z.B. Fakultätsräte, Berufungskommissionen, Kommissionen o.ä.) gilt der entsprechende Leitfaden. Stets gilt, dass alle TeilnehmerInnen erfasst und die Listen dem Dekanat einzureichen sind. Dort werden sie drei Wochen unter Verschluss gelagert und dann vernichtet.
  • Die Universitätsbibliothek erweitert ihr Angebot. Seit dem 8. Juni stehen in der Teilbibliothek am Campus Unteres Schloss wieder Einzel-Arbeitsplätze vor Ort zur Verfügung, die online gebucht werden können.
    Hier finden Sie alle Informationen zu dem Angebot.
  • Ab dem 8. Juni beginnt der Aufbau der Präsenzzeiten der Administration in der zentralen Verwaltung wie in den Fakultäten und Zentralen Einrichtungen. Bitte beachten Sie dazu die Regelungen für das Arbeiten in Präsenz, im Homeoffice sowie für Angehörige von Risikogruppen sowie die Schutzmaßnahmen für das Arbeiten in Präsenz.
  • Alle Mensen und Cafeterien bleiben leider weiterhin geschlossen. Bitte denken Sie daran, sich selbst zu versorgen.
  • Informationen zu Dienstreisen, speziell zu Reisen ins Ausland, finden Sie hier.

Wir bieten das Portal auch in einer englischen Version an.

Bitte prüfen Sie die Änderungsübersicht für alle Updates

Aktueller Stand des Portals: 06.08.2020, 14:00 Uhr