..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Prof. Dr. Torsten Steinhoff

Vorträge



Tagungsleitungen


10.-11.9.2020: SDD-Arbeitstagung Schreiben, online (mit N. Kruse, V. Lemke und A. Sturm)

14.-16.3.2019: Arbeiten zum Schreiben im Fach, Pre-Conference und Strang, Tagung „Sprache in fachlichen Lehr-/Lernprozessen“, Leuphana Universität Lüneburg (mit H. Krabbe)

26.10.2018: Professionalisierung von Lehrkräften für den Unterricht mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern, Universität Siegen (mit G. Siebert-Ott)

2.-3.3.2018: Produktiver Umgang mit Texten im Fach, Strang, Tagung „Sprache in naturwissenschaftlichen Lehr-/Lernprozessen“, Ruhr-Universität Bochum (mit H. Krabbe)

27.-29.6.2013: Schreiben in der Schule: epistemisch und kommunikativ, Sommerschule der Forschungsgruppe „Didaktisch-empirische Schreibforschung“, Technische Universität Dortmund

16.-20.9.2008: Texte schreiben – Textformen als Lernformen, Sektion, 17. Symposion Deutschdidaktik „Differenz und Entwicklung im Deutschunterricht“, Universität zu Köln (mit T. Pohl)


Einzelvorträge


30.1.2024: ChatGPT im Schreibunterricht der 8. Klasse, Veranstaltungsreihe "Digital muss nicht immer kompliziert sein" des bildungsconnectors:Olpe, online (mit A. L. Bodora und L. Decker)

6.12.2023: ChatGPT & Co. – Digitales Schreiben als Zusammenspiel von Mensch und Maschine, Gastvortrag, Universität Wien (mit K. Lehnen)

4.12.2023: ChatGPT & Co. – Digitales Schreiben als Zusammenspiel von Mensch und Maschine, Gastvortrag, Paris Lodron Universität Salzburg (mit K. Lehnen)

3.11.2023: Schreiben mit ChatGPT in der 8. Klasse, Online-Plausch der AG Medien, online

11. und 14.10.2023: Einführung/Ausblick, Tagung "Digitale Wissenschaftskommunikation in der germanistischen Forschung und Lehre", Université Paul-Valéry Montpellier und Université Toulouse – Jean Jaurès

22.07.2023: Kommunikation und sprachliche Bildung als menschlich-maschinelle Koaktivität. Rekonzeptualisierung von Praktiken und Kompetenzen am Beispiel des Lesens und Schreibens, Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (mit K. Lehnen)

20.7.2023: Das Medium als Partizipand. Modellierung automatisierter und hybrider Kommunikation am Beispiel des Schreibens, Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (mit K. Lehnen)

21.7.2023: Schreiben als menschlich-maschinelle Koaktivität. Theoretische und didaktische Aspekte automatisierter Schreibpraktiken, Tagung "DeutschGPT - Deutschunterricht in Zeiten von Chatbots und KI", Ludwig-Maximilians-Universität München (mit K. Lehnen)

15.6.2023: Spielen und Üben – Ein Rahmenkonzept für schreibdidaktische Lernumgebungen in der Grundschule, dieS-Sommerschule "Schreiben in der Grundschule", Universität zu Köln (mit A. Schilcher)

8.11.2022: Schulbuchaufgaben im Fachunterricht optimieren - Einblicke in ein laufendes Forschungsprojekt, Ringvorlesung des Zertifikatsprogramms "Sprachbildung und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache", Universität Koblenz-Landau (mit M. Fuhlrott)

12.10.2022: Einführende Überlegungen zum Medienbegriff, Tagung "Wissenschaftskommunikation in Europa zwischen Nähe und Distanz – am Beispiel der deutschen Sprachwissenschaft", Università di Pisa

28.9.2022: "als" – Begriffsbildung im Studium, 27. Deutscher Germanistentag, Universität Paderborn (mit K. Lehnen)

1.7.2022: Lage und Perspektiven didaktisch-empirischer Schreibforschung, Sommerschule der Forschungsgruppe "Didaktisch-empirische Schreibforschung", Justus-Liebig-Universität Gießen (Schloss Rauischholzhausen) (mit M. Becker-Mrotzek und J. Grabowski)

20.5.2022: Abschied vom Anthropozentrismus? Zur digitalen Transformation des Schreibens, 36. Jahrestagung der AG Medien: "Lesen und Schreiben im digitalen Raum", Pädagogische Hochschule Karlsruhe

20.1.2022: Teilnahme am Spontanformat "Heißer Stuhl", Tagung "Schreibenplus: Mythos Schreibnmotivation", online 

8.11.2021: Transfer der Bildungs- und Fachlexik von der Schriftlichkeit in die Mündlichkeit am Beispiel des Erklärens im Biologie- und Geschichtsunterricht der 8. Klasse, Tagung "digiGEBF 2021 – Fachunterricht = Sprachunterricht?", online 

28.9.2021: Deutschdidaktische Grundrezepte, Tagung "Die Konstruktion stärken", Pädagogische Hochschule Weingarten/online 

15.9.2021: Neuperspektivierung der Bildungssprache und bildungssprachlicher Kompetenzen, GAL-Jahrestagung, Julius-Maximilians-Universität Würzburg/online 

23.3.2021: Textprozeduren in Interventionsstudien, Tagung "Textprozeduren in Spannungsfeldern", Universität Paderborn/online 

6.11.2020: Texte sprachenübergreifend überarbeiten, Abschlusstagung des BMBF-Forschungsschwerpunkts „Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit“, Universität Hamburg/online (mit N. Marx)

25.5.2019: Bildungssprache und bildungssprachliche Kompetenzen. Theorie und Empirie, Tagung „Fischinger Tischgespräche“, Kloster Fischingen

18.9.2018: Bildungslexik oder Fachlexik? Auswirkungen schriftlicher Lernarrangements auf das mündliche Erklären in den Sachfächern der Sekundarstufe I, 22. Symposion Deutschdidaktik „Professionalität für den Deutschunterricht erforschen und entwickeln“, Universität Hamburg (mit H. Borgmeier, N. Marx und L.-M. Schmidt)

18.9.2018: Wie gehen Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I beim Revidieren mit didaktischem Material um? 22. Symposion Deutschdidaktik „Professionalität für den Deutschunterricht erforschen und entwickeln“, Universität Hamburg (mit Y. Can, N. Marx und U. Schöllmann)

16.7.2018: Komplexe Gestalt, Laudatio für Arne Wrobel, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

7.3.2018: Bildungssprache oder Fachsprache? Auswirkungen schriftlicher Lernarrangements auf Fachvorträge in den Sachfächern der Sekundarstufe I, Tagung „Sprachliche Bildung in der Einwanderungsgesellschaft – Wie kommen Forschungsergebnisse in die Praxis? Voraussetzungen, Herausforderungen, Beispiele“ des Forschungs- und Entwicklungsprogramms „Bildung durch Sprache und Schrift“ („BiSS“) und der „Koordinationsstelle des Forschungsschwerpunkts „Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit“ („KoMBi“), Schloss Wahn, Universität zu Köln (mit N. Marx)

12.1.2018: Von der Schriftlichkeit in die Mündlichkeit. Eine Interventionsstudie zum Transfer des bildungssprachlichen Erklärens in der 8. Jahrgangsstufe. Jahrestreffen der AG Mündlichkeit, Tagungsstätte Hofgeismar

1.12.2017: Transfer des Bildungswortschatzes von der Schriftlichkeit in die Mündlichkeit in den Sachfächern der Sekundarstufe I. Eine Interventionsstudie am Beispiel des Erklärens in der 8. Jahrgangsstufe. Wissenschaftsforum des Forschungs- und Entwicklungsprogramms „Bildung durch Sprache und Schrift“ („BiSS“), Universität zu Köln (mit N. Marx)

19.9.2017: Textrevisionen in der multilingualen Orientierungsstufe, Kick-Off-Meeting zur 2. Förderphase des BMBF-Forschungsschwerpunkts „Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit“, Universität Hamburg (mit N. Marx)

29.8.2017: Epistemisches akademisches Schreiben, Tagung „Literalität und Erkenntnis“, Tagungs- und Kulturzentrum Monte Verità, Ascona (mit N. Marx)

22.6.2017: Sprachprofilierte Aufgaben im Deutschunterricht, Ringvorlesung des Projekts „Modulare Schulpraxiseinbindung als Ausgangspunkt zur individuellen Kompetenzentwicklung“ („MoSAiK“), Universität Koblenz-Landau

9.5.2017: Neues Schreiben. Kolloquium „Sprache hoch drei“, Ruhr-Universität Bochum

11.2.2017: Schreibförderung in der multilingualen Orientierungsstufe, Schwerpunkttagung des BMBF-Forschungsschwerpunkts „Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit“, Universität Hamburg (mit N. Marx)

23.2.2016: Zur interlingualen Wirksamkeit von Schreibarrangements in der multilingualen Sekundarstufe I, Mercator-Jahrestagung „Sprachliche Heterogenität: Schul- und Unterrichtsentwicklung konkret“ (mit N. Marx)

13.1.2016: Schreibförderung in der multilingualen Orientierungsstufe, Sprachwissenschaftlich-sprachdidaktisches Kolloquium, Universität Siegen (mit L. Rüßmann)

6.11.2015: Schreibförderung in der multilingualen Orientierungsstufe, Zentrum Lesen, Medien, Schrift, Windisch (mit N. Marx)

3.10.2015: Fokus auf Sprache in sprachenübergreifenden Unterrichtskontexten: Linguistisch basierte Schreibinterventionen und ihr interlinguales Potenzial, 26. DGFF-Kongress „Sprachen lehren“

9.6.2015: Schreibförderung in der multilingualen Orientierungsstufe, Sprachdidaktisches Kolloquium, Universität zu Köln (mit N. Marx)

29.4.2015: Bildungssprachliche Kontexte, Abschieds-/Antrittsvorlesung, Universität Siegen (mit W. Steinig)

20.1.2015: Sprachdidaktik, Ringvorlesung „Sprache und Kommunikation“, Universität Siegen

10.9.2014: Schreibförderung in der multilingualen Orientierungsstufe, 20. Symposion Deutschdidaktik „Normen – Erwartungsmuster zwischen Orientierung und Begrenzung“, Universität Basel (mit N. Marx)

5.6.2014: Textprozeduren: Theorie, Entwicklung, Förderung, Tagung „Berufliches Schreiben – Schreiben in Berufen“ des Forums Wissenschaftliches Schreiben, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur

25.2.2014: Schreibförderung in der multilingualen Orientierungsstufe, Tagung des BMBF-Forschungsschwerpunkts „Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit“, Universität Hamburg (mit N. Marx)

24.9.2013: Wortschatz im Sprachgebrauch am Beispiel des deskriptiven Schreibens im Kindes- und Erwachsenenalter, Deutscher Germanistentag „Germanistik für das 21. Jahrhundert. Positionierungen des Faches in Forschung, Studium, Schule und Gesellschaft“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (mit K. Leimbrink)

25.1.2013: Schreiben, Autor*innentagung, Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, Humboldt-Universität zu Berlin (mit A. Neumann, C. Schaubs und A. Stadter)

15.12.2012: Schreibarrangements in der Primarstufe, Treffen der Forscher*innengruppe „didaktisch-empirische Schreibforschung“, Leuphana Universität Lüneburg (mit N. Anskeit)

25.9.2012: Schreiben, Autor*innentagung, Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, Humboldt-Universität zu Berlin (mit A. Neumann)

17.9.2012: Literale Schlüsselprozeduren. Beschreiben und Argumentieren in der Grundschule, 19. Symposion Deutschdidaktik „Sprachlich-literarische Vielfalt wahrnehmen, aufgreifen, fördern“, Universität Augsburg (mit N. Anskeit)

20.6.2012: Schreiben und Lernen, Ringvorlesung „Schreiben“, Technische Universität Dortmund

10.1.2012: Wortschatz – zwischen den Kompetenzen, Linguistisches Kolloquium, Universität Duisburg-Essen

10.9.2010: Jenseits des Common sense. Postkonventionelles wissenschaftliches Schreiben, Tagung „Anders Schreiben/Andersschreiben“, Universität Paderborn

8.9.2010: Schriftliches Referieren, 18. Symposion Deutschdidaktik „Fachliches Lernen: Gegenstände klären, Kompetenzen entwickeln“, Universität Bremen

20.7.2010: Wissenschaftliches Schreiben – Aneignung und Vermittlung einer Schlüsselkompetenz, Linguistisches Kolloquium, Technische Universität Dortmund

9.7.2010: „P.S.: Ich habe keine Lust mehr auf die Aufsätze.“ Grenzen und Chancen der kriterialen Textbeurteilung am Beispiel der Deskription, Kolloquium für Gerhard Augst, Justus-Liebig-Universität Gießen

23.10.2009: Textwortschatz, Tagung „Texte unter sprachvergleichender und kulturkontrastiver Perspektive“, Università di Pisa

17.9.2009: Zur Ontogenese literaler Prozeduren: Modalisierungsprozeduren, 39. GAL-Jahrestagung „Sprachliche Förderung und Weiterbildung – transdisziplinär“ (mit O. Gätje und S. Rezat)

18.9.2008: Am Pol konzeptioneller Schriftlichkeit. Zur Entwicklung wissenschaftlicher Schreibfähigkeiten, 17. Symposion Deutschdidaktik „Differenz und Entwicklung im Deutschunterricht“, Universität zu Köln (mit T. Pohl)

27.6.2008: Der Korpusvergleich als Methode zur Untersuchung wissenschaftlicher Schreibfähigkeiten, Tagung „Aufgabenorientierte und -differenzierte Erfassung von Schreibfähigkeiten“ der Forscher*innengruppe „didaktisch-empirische Schreibforschung“, Fachhochschule Nordwestschweiz, Aarau

10.3.2008: Intertextuelle Prozeduren, Tagung „Wissenschaftliche Textsorten im Germanistikstudium“, Centro italo-tedesco per il dialogo europeo Villa Vigoni, 10.3., Loveno di Menaggio

27.9.2007: Wie entwickelt sich die wissenschaftliche Schreibkompetenz? 38. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik „Schlüsselqualifikation Sprache“, Universität Hildesheim

2.7.2007: Entwicklung wissenschaftlicher Schreibfähigkeiten, Jahrestagung der European Association for the Teaching of Academic Writing (EATAW) „Teaching Academic Writing across and in the Disciplines“, Ruhr-Universität Bochum

5.6.2007: Wissenschaftliche Textkompetenz: erwerbs- und kulturbezogene Fragen, Tagung „Schreib- und Formulierungspraxen im Germanistikstudium in Deutschland, Frankreich, Italien“, Centro italo-tedesco per il dialogo europeo Villa Vigoni, Loveno di Menaggio

14.4.2007: Kontext(kon)fusion in studentischen wissenschaftlichen Texten, Tagung „Die Macht der Kontexte“, Bildungszentrum Kloster Banz, Bad Saffelstein

9.6.2006: Verfasserreferenz in wissenschaftlichen Texten, Tagung „Forum wissenschaftliches Schreiben“, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur

13.10.2005: Zur Problematik der Adressatenorientierung beim wissenschaftlich argumentierenden Schreiben Studierender, Symposion „Argumentieren in Schule und Hochschule“, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

19.11.2004: Verfasserreferenz in wissenschaftlichen Texten, Symposion „Wissenschaftliches Schreiben an der Hochschule“, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

26.2.2004: Fachkontexte erzeugen, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft „Linguistik in der Schule“, Johannes Gutenberg-Universität Mainz


Workshops


14.-15.6.2019: Empirische Erforschung von Formulierungen in Schülertextkorpora, Sommerschule der Forschungsgruppe „Didaktisch-empirische Schreibforschung“, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

8.-9.4.2016: Sprachliche Werkzeuge des wissenschaftlichen Schreibens, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur

7.-8.12.2012: Sprachliche Werkzeuge des wissenschaftlichen Schreibens, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur


Lehrerfortbildungen


5.12.2023: KI-Schreibarrangements entwickeln, Paris Lodron Universität Salzburg (mit K. Lehnen)

14.11.2023: Schreib- und Leseprozesse hybrid gestalten, Fachtagung, Stiftung Bildungspakt Bayern, Bad Brückenau (mit K. Lehnen)

4.11.2020: Lernförderlicher Schreibunterricht, Thementag Deutsch, Bezirksregierung Düsseldorf, online

28.11.2018: Die geheime Bildungssprache im Schreibunterricht, Programm „Qualität in multilingualen Schulen“ („QUIMS“), Pädagogische Hochschule Zürich

28.11.2018: Situierung und Bildungssprache, Programm „Qualität in multilingualen Schulen“ („QUIMS“), Pädagogische Hochschule Zürich

12.9.2016: Schreiben und Lernen, Gesamtschule Wanne-Eickel, Herne

7.11.2015: Schreibaufgaben im Sprachenunterricht optimieren – im Deutschunterricht, Fremdsprachenunterricht und Herkunftssprachenunterricht, Programm „Qualität in multilingualen Schulen („QUIMS“), Pädagogische Hochschule Zürich (mit N. Marx)

25.4.2013: Wortschatz – Schlüssel zur Entwicklung und Förderung der Sprachkompetenz, Fachhochschule Nordwestschweiz, Zentrum Lesen, Medien, Schrift, Aarau

27.2.2012: Diagnose und Förderung argumentativer Schreibkompetenzen, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg

7.5.2011: Lexikalisches Lernen und Lehren in der Primarstufe, Landesfachtag Deutsch „Deutschunterricht im Kontext von Kompetenzerwerb und -überprüfung“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche