..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Kurzvita

Wissenschaftliches Curriculum

1981-1988

Studium der Germanistik, Geschichte, Politikwissenschaften, Anglistik, Romanistik an den Universitäten Frankfurt/M., Charleston und Neapel. Studienabschlüsse: Magister Artium u. Master of Arts

1994

Promotion an der J.W.Goethe-Universität Frankfurt/M. mit einer Dissertation zur Autobiographie im 16. Jhd.bei Helmut Brackert

1990-1995

DAAD-Lektor an der Università degli Studi di Pisa

1996-1998

Postdoktorand am DFG-Graduiertenkolleg „Bildung in der Frühen Neuzeit“ an der Universität Osnabrück

1998-1999

Stipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung

1999-2001

Wiss. Mitarbeiter im DFG-Sonderforschungsbereich „Kulturen des Performativen“ in Berlin. Projektmitarbeiter an der Universität Potsdam

2002-2010

Wiss. Mitarbeiter im DFG-Sonderforschungsbereich „Kulturen des Performativen“ an der Humboldt-Universität zu Berlin

2009

Habilitation mit einer Arbeit zur Körper- und Handlungskomik in Literatur und Theater der Vormoderne (1200-1600). Venia Legendi: Deutsche Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

2010-2014

Lehrstuhl- und Professurvertretungen an den Universitäten Erlangen-Nürnberg, Saarbrücken, Köln, Göttingen und Siegen

seit Juni 2014

Professor für Deutsche Literatur und Sprache des Mittelalters an der Universität Siegen

Herausgeberschaften

seit 2016

seit 2018     

 Mitherausgeber der Reihe "Neue Perspektiven der Frühneuzeitforschung" im Wehrhahn-Verlag

Mitherausgeber der Reihe "Populäres Mittelalter" im transcript-Verlag

Akademische Selbstverwaltung

WS 2015/16 - SoSe 2016 Sprecher des Germanistischen Seminars
ab SoSe 2016 Vorsitzender des fachlichen Prüfungsausschusses Germanistik
seit WS 2019/20 Mitglied im Fakultätsrat

Tätigkeit als Gutachter

Gutachtertätigkeit:
Seit 2008 Gutachter des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) Abt. Geistes- und Sozialwissenschaften
Seit 2017 Gutachter für die DFG und das ZiF Bielefeld