..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Fachbezogene Eignung für den Studiengang "Wirtschaftsinformatik"

Die studiengangbezogene Eignung gilt als nachgewiesen, wenn die Bewerberin bzw. der Bewerber entweder

  1. die Fachhochschulreife besitzt und einen Ausbildungsberuf im dualen Ausbildungssystem im IT- oder kaufmännischen Bereich (z.B. math.-tech. Assistent, Programmierer; Bankkaufmann, Industriekaufmann, Versicherungskaufmann) erfolgreich mit mindestens der Gesamtnote (IHK-Prüfungszeugnis oder vergleichbares Zeugnis) "gut" oder eine Ausbildung als staatlich geprüfter technischer Assistent im IT- oder kaufmännischen Bereich erfolgreich mit mindestens der Gesamtnote „gut“ abgeschlossen hat oder
  2. die Fachhochschulreife besitzt, einen Ausbildungsberuf im dualen Ausbildungssystem im IT- oder kaufmännischen Bereich (z.B. math.-tech. Assistent, Programmierer; Bankkaufmann, Industriekaufmann, Versicherungskaufmann) oder eine Ausbildung als staatlich geprüfter technischer Assistent im IT- oder kaufmännischen Bereich erfolgreich abgeschlossen und eine zweistündige Aufsichtsarbeit erfolgreich absolviert hat oder
  3. die Fachhochschulreife besitzt, eine Tätigkeit von mindestens einem Jahr im kaufmännischen oder IT-Bereich ausgeübt und eine zweistündige Aufsichtsarbeit erfolgreich absolviert hat.

Die schriftliche Prüfung umfasst vor allem methodische und inhaltliche Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, Informatik und der Mathematik. Die Klausur wird jährlich angeboten und findet im Zeitraum Juli/August statt. Bewerberinnen und Bewerber, die zum Nachweis der fachbezogenen Eignung an der Klausur teilnemen müssen, werden dazu eingeladen.

Zum Termin der nächsten Eignungsprüfung