..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Unser Newsletter informiert Sie über das Veranstaltungsprogramm und aktuelle Ausschreibungen. Registrieren Sie sich per E-Mail an anmeldung-hyt@uni-siegen.de

Unser Veranstaltungsprogramm für das Wintersemester 2017/2018 finden Sie im Training Room.

Dr. Daniel Müller (Leiter)
H-C 6308 office
+49 271 740-5079 phone
daniel.mueller@uni-siegen.de email


Dr. Nadine Hoffmann

H-C 6306 office
+49 271 740-5077 phone
nadine.hoffmann@uni-siegen.deemail


Dr. des. Stephanie Sarah Lauke

H-C 6306 office
+49 271 740-2827 phone
stephanie.lauke@uni-siegen.de email


Shiny Park, MBA

H-C 6307 office
+49 271 740-2733 phone
shiny.park@uni-siegen.de email


Dr. Jan Söhlke

H-C 6307 office
+49 271 740-5189 phone
jan.soehlke@uni-siegen.de email 


Offene Sprechstunde/open consultation:

Mi/Wed 10-12 h

/ hyt / contact /
 

Kontakt und Team

A C H T U N G ! A C H T U N G ! A C H T U N G !
Diese Dokument bitte nicht in XIMS bearbeiten.
Nähere Informationen im HYT-Wiki unter "Webseite".
Ende der Durchsage.

Das Team des Graduiertenzentrums an der Universität Siegen: Dr. des. Stephanie Sarah Lauke - Dr. Jan Söhlke - Dr. Daniel Müller (Leiter) - Marius Fehr (SHK) - Dr. Nadine Hoffmann - Shiny Park, MBA
Das Team des Graduiertenzentrums an der Universität Siegen (v.l.n.r.): Dr. des. Stephanie Sarah Lauke - Dr. Jan Söhlke - Dr. Daniel Müller (Leiter) - Marius Fehr (SHK) - Dr. Nadine Hoffmann - Shiny Park, MBA

House of Young Talents – Das Graduiertenzentrum

Einrichtung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Siegen

  • Allgemeine Anfragen: info-hyt@uni-siegen.de
  • Fax: +49 271 740–15079
  • Anschrift: Hölderlinstr. 3, D-57076 Siegen (Anfahrt)
  • Büros: H-C 6306, 6307, 6308
  • Offene Sprechstunde: Mi, 10-12 h

Dr. Daniel Müller (Leiter)

+49 271 740–5079
H-C 6308
Mo-Fr

Vita

  • Leiter des Graduiertenzentrums der Universität Siegen (seit 1/2016)
  • Leiter des Gemeinsamen Graduiertenprogramms der TU Dortmund (2009 bis 2015)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Journalistik der Universität (ab 11/2007 TU) Dortmund im DFG-Projekt "Mediale Integration ethnischer Minderheiten" (2002 bis 2009) im Sfb 615 "Medienumbrüche" (Siegen), Sprecher der Nachwuchsforschergruppe des Sfb (2007 bis 2009)
  • Promotion in Osteuropäischer Geschichte (2005)
  • M.A. in Geschichtswissenschaft (1999)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum (1998 bis 2002)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Journalistik der Universität Dortmund (1996 bis 1998)
  • Martin-Schmeißer-Preis und -Medaille (1997)
  • Diplom in Journalistik (1995)
  • Forschungsaufenthalte in Russland (1993, 2001, 2003, 2004, 2005), Georgien (2013, 2015) und Armenien (1994)

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • (hg. mit Mark Junge und Bernd Bonveč): Gruzija v puti. Teni stalinizma. Moskva: AIRO-XXI 2017.
  • Journalistische Stilistik. Berlin: Deutsches Journalisten Kolleg 2012. (Arbeitstechniken; A040).
  • (mit Martin Gehr, Josef Kurz, Joachim Pötschke, Horst Pöttker): Stilistik für Journalisten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2. Auflage 2010.
  • (hg. mit Tobias Eberwein): Journalismus und Öffentlichkeit. Eine Profession und ihr gesellschaftlicher Auftrag. Festschrift für Horst Pöttker. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010.
  • (hg. mit Annemone Ligensa und Peter Gendolla): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte. 2 Bde. Bielefeld: transcript Verlag 2009 (= Medienumbrüche; 31/32).
  • Sowjetische Nationalitätenpolitik in Transkaukasien 1920-1953. Berlin: Verlag Dr. Köster 2008 (= Wissenschaftliche Schriftenreihe Geschichte; 13).
  • Manfred Georg und die "Jüdische Revue". Eine Exilzeitschrift in der Tschechoslowakei 1936-1938. Konstanz: UVK Medien 2000 (= Journalismus und Geschichte; 1).

Dr. Nadine Hoffmann

+49 271 740–5077
H-C 6306
Mo-Fr vormittags
Zuständigkeiten: Veranstaltungsprogramm, Controlling, Beratung

Vita

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Graduiertenzentrum der Universität Siegen (seit 10/2016)
  • Postdoktorandin an der Leon Charney School of Marine Sciences der Universität Haifa, Israel. Thema: Paleotsunamis und Naturkatastrophen (2014-2016)
  • Mitarbeiterin im Team Arbeitsvermittlung im Jobcenter Herzogenrath-Kohlscheid (2013-2014)
  • Promotion an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Neotektonik und Georisiken mit dem Thema: „Tectonic evolution of the Lake Ohrid Basin (Macedonia, Albania)” (12/2013)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neotektonik und Georisiken, RWTH Aachen (2008-2011)
  • Magistra artium in Wirtschaftsgeographie, Geographie und Geologie an der RWTH Aachen (2007)

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Hoffmann, N. (2014). The active tectonic landscape of Lake Ohrid (FYR of Macedonia/Albania). Annals of Geophysics, 56 (6).
  • Hoffmann, N. (2013): Tectonic evolution of the Lake Ohrid Basin (Macedonia, Albania). Berlin (zugleich Univ. Diss. RWTH Aachen) [ open access, UB Aachen | abstract ].
  • Hoffmann, N.; Reicherter, K.; Grützner, C.; Hürtgen, J.; Rudersdorf, A.; Viehberg, F.; Wessels, M. (2012): Quaternary coastline evolution of Lake Ohrid (Macedonia/Albania). doi:10.2478/s13533-011-0063-x, Central European Journal of Geosciences 4 (1) 94-110.
  • Reicherter, K., Hoffmann, N., Lindhorst, K., Krastel, S., Fernández-Steeger, T., Grützner, C., & Wiatr, T. (2011). Active basins and neotectonics: morphotectonics of the Lake Ohrid Basin (FYROM and Albania) [Aktive Becken und Neotektonik: die Morphotektonik des Ohridbeckens (FYROM und Albanien).]. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 162(2), 217-234.
  • Hoffmann, N.; Reicherter, K.; Fernández-Steeger, T.; Grützner, C. (2010): Evolution of ancient Lake Ohrid: a tectonic perspective. doi:10.5194/bg-7-3377-2010, Biogeosciences 7 3377-3386.

Dr. des. Stephanie Sarah Lauke

+49 271 740–2827
H-C 6306
Mo-Mi
Zuständigkeiten: HYT-Akademie, Öffentlichkeitsarbeit, Controlling, Beratung

Vita

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Graduiertenzentrum der Universität Siegen (seit 2/2017)
  • Promotion an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) in Kunstwissenschaft mit dem Thema „Medialisierte Kunsterfahrungen. Die Phänomenologie von Bewegtbildinstallationen in Fernsehen und Internet“ (2016)
  • Künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Ästhetik im DFG-Projekt „An den Grenzen der Archive – Neue kunstwissenschaftliche und künstlerische Herausforderungen im Umgang mit Archiven“, Kunsthochschule für Medien Köln (2012–2015)
  • Künstlerisch-Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Kunstgeschichte im medialen Kontext, Kunsthochschule für Medien Köln (2011–2012)
  • Mitarbeiterin im Bereich Wissenschaft, Körber-Stiftung (2010)
  • Magistra artium in Medienkultur und Philosophie an der Universität Hamburg (2009)

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • An den Grenzen der Archive. Archivarische Praktiken in Kunst und Wissenschaft, Kadmos: Berlin 2016 (hg. mit Peter Bexte und Valeska Bührer).
  • „Kunstgeschichte mit den Rundfunkarchiven schreiben – methodologische Chancen und Herausforderungen“, in: Peter Bexte, Valeska Bührer, Stephanie Sarah Lauke (Hg.): An den Grenzen der Archive. Archivarische Praktiken in Kunst und Wissenschaft, Kadmos: Berlin 2016, S. 189–204.
  • „Der Fernsehmitschnitt als Aktualisierung und Dokument der Erfahrung von Videokunst“, in: Klaus Krüger, Christian Hammes, Matthias Weiß (Hg.): Kunst/Fernsehen, Fink: Paderborn 2016, S. 247–263.
  • „Wish I was there! – Zum Nach(er)leben von Videoinstallationen im Internet“, in: Ruth Reiche, Iris Romanos, Berenika Szymanski, Saskia Jogler (Hg.): Transformationen in den Künsten. Grenzen und Entgrenzung in bildender Kunst, Film, Theater und Musik, Transcript: Bielefeld, S. 115–130.

Shiny Park, MBA

+49 271 740–2733
H-C 6307
Mo-Mi
Zuständigkeiten: Veranstaltungsprogramm, Printmedien, Beratung

Vita

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Graduiertenzentrum der Universität Siegen (seit 1/2017)
  • Doctoral Researcher am Institute of Management Studies Goldsmiths College, University of London (2015-2016)
  • Analyst in Portfolio Management bei Credit Suisse London UK (2014-2016)
  • Consultant in Virtual Learning System bei Accenture London UK (2013-2014)
  • MBA, Royal Docks School of Business and Law London (2010-2012)
  • Senior Projekt Direktor bei GM Marketing & Branding Management Stuttgart (2008-2009)
  • Senior Manager in Project Management bei S & S Global Marketing Management & Consulting (2003-2007)
  • Dipl. Designer, Universität der Künste Berlin (1993-1999)

Projekte (Auswahl)

  • Interactive Virtual Learning System for Job Seekers, Job Centre Plus London, Government Digital Service of Cabinet Office UK (2014)
  • "SC21" Service Quality Management, ATOL for Aerospace & Defence Ministry UK (2013)
  • Change Management in Restructuring für Lothian Logistics Scotland, UK (2012)
  • Merchandising Programm, Adam Opel AG Deutschland (2009)
  • Product Positioning and Branding für SPILL Environmental Technology, Sidney, Australia (2007)
  • Internationalisation and Branding Project für Snow Peak, Japan (2006)
  • "Green Sand" Project für Abu Dhabi Global Environmental Data Initiative ADGEI, UAE (2001-2002)

Auszeichnung

  • KPMG MBA Student Consultancy Prize London (2013)

Dr. Jan Söhlke

+49 271 740–5189
H-C 6307
Di-Do
Zuständigkeiten: HYT Akademie, Öffentlichkeitsarbeit, Beratung

Vita

  • Wissenschfatlicher Mitarbeiter am Graduiertenzentrum der Universität Siegen (seit 8/2016)
  • Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zu Literatur und Korruption um 1800, LMU München (2016)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft, LMU München (2012-2015)
  • Team- und Projektleitung Corporate Communication, Tricentis Technology & Consulting GmbH Wien (2009-2012)
  • Teaching Assistant am German Department der Newcastle University, Newcastle upon Tyne (2006/2007)
  • Studium Neuere deutsche Literatur, Linguistik des Deutschen, Politikwissenschaft und Filmwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und am Trinity College Dublin

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • »verderben, verführen, verwüsten, bestechen« – Literatur und Korruption um 1800. Siegen 2017 (zugleich Univ. Diss. München 2016), 284 S. [ open access, UB Siegen | abstract ]
  • Fallgeschichten der Moral. Zum Verhältnis von Korruption und Kontingenz. In Christof Pflaumbaum et al. (Hgg.): Ästhetik des Zufalls. Ordnungen des Unvorhersehbaren in Literatur und Theorie (Beiheift zum »Euphorion«). Heidelberg 2015, S. 295-307.
  • »Ein Handel, wie um eine Semmel« – Zu Korruption und anderen Ökonomisierungen in Kleists ›Der zerbrochne Krug‹. In Christine Künzel und Bernd Hamacher (Hgg.): Tauschen und Täuschen. Kleist und (die) Ökonomie. Frankfurt am Main 2013, S. 159-170.
  • Wahn – Sinn – Lesen. Zur Dysfunktionalisierung des Sinns in Heinrich v. Kleists ›Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik‹. Wirkendes Wort 55 (2005), S. 53-75.

Marius Fehr (SHK)

+49 271 740–5189
H-C 6306
Di+Do vormittags
Zuständigkeiten: Veranstaltungsbetreuung, Veranstaltungsanmeldung

Vita

  • Lorem Ipsum
  • Dolor
  • sit amet rhabarber
  • custodemus imperoma

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Lorem Ipsum
  • Dolor
  • sit amet rhabarber
  • custodemus imperoma