..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Universität Siegen verzeichnet neuen Studierendenrekord

Rund 19.200 junge Menschen sind zum Wintersemester 2014/2015 eingeschrieben / Landestrend spiegelt sich in Siegen wider / Vormaliges Klinikum in der Oberstadt ist bezogen.

Das Wintersemester an der Universität Siegen ist angelaufen. Rektor Prof. Dr. Holger Burckhart begrüßte die Erstsemester im Audimax: "Wir heißen Sie alle herzlich willkommen. Das Leben an der Uni und in der Stadt fordert Sie auf, mitzugestalten und mitzuwirken. Seien Sie neugierig, hinterfragen Sie kritisch und schauen Sie über den Tellerrand." Die Universität Siegen verbucht einen neuen Studierendenrekord. Derzeit sind 19.173 Studentinnen und Studenten als Haupthörer eingeschrieben. Im Vorjahr waren es 18.604. Das entspricht einem Plus von rund 3 Prozent. Damit liegt die Universität Siegen etwa im Landesschnitt. In NRW ist auf der Grundlage bekanntgegebener Schätzzahlen die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2014/2015 im Vergleich zum Wintersemester 2013/2014 um durchschnittlich 2 Prozent gestiegen.

Im Landestrend liegt die Universität Siegen auch hinsichtlich der Entwicklung der Studienanfängerzahlen. In NRW haben laut Prognosezahlen der Universitäten und Hochschulen zum aktuellen Wintersemester rund 5000 Studierende weniger ein Studium aufgenommen als noch ein Jahr zuvor. Mit Blick auf den zur Aufnahme des Doppelten Abiturjahrgangs mit dem Land NRW geschlossenen Hochschulpakt ist diese Entwicklung nachvollziehbar. Denn die Universitäten müssen im Studienjahr 2014/2015 gemäß Hochschulpakt weniger Studienplätze zur Verfügung stellen als im Vorjahr. Für die Aufnahme des Doppelten Abiturjahrgangs 2013 bauten die Universitäten seit 2011 zusätzliche Kapazitäten auf.

Im aktuellen Studienjahr liegt die vereinbarte Aufnahmekapazität der Universität Siegen bei 3262 Erstsemestern. Eingeschrieben sind im Wintersemester aktuell 2713 Erstsemester. Hinzu kommen 333 Studierende, die im Sommersemester ihr Studium aufgenommen haben. Damit beläuft sich die Anzahl der Erstsemester in 2014 auf 3046. Die Universität Siegen hat mit Blick auf den Hochschulpakt jedoch ein gewichtiges Pfund in der Hand. In den Jahren 2011 und 2012 wurden weit mehr Studierende aufgenommen, als im Rahmen des Hochschulpakts vereinbart. 2013 belief sich dieser „Überschuss“ auf rechnerisch 823 Studierende. "Studierende bleiben länger an der Hochschule, schon allein durch die Umstellung von Diplom und Magister auf Bachelor und Master", sagte Rektor Prof. Burckhart.

Aktuell gibt es an der Universität Siegen zudem 745 Neueinschreibungen. Bei Neueinschreibern handelt es sich überwiegend um Hochschulwechsler. Die Anzahl der Erstsemester zum Wintersemester, die der Neueinschreiber und die der Rückmelder (15.715) ergibt die Gesamtstudierendenzahl von 19.173. Darunter befinden sich 2101 ausländische Studierende. Die endgültigen Studierendenzahlen werden am 1. Dezember 2014 dem Ministerium gemeldet.

Die Universität Siegen kommt in die Stadt. Das vormalige Klinikum an der Kohlbettstraße ist bezogen. Der Umzug klappte reibungslos. Die Bereiche Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht und Didaktik der Wirtschaftswissenschaften sind in der neuen Liegenschaft untergebracht. Die Anmietungen im einstigen Klinikum  unterstützen Lösungsmöglichkeiten für die weiterhin angespannte Raumsituation auf dem Haardter Berg. Neben der Turnhalle am Campus Adolf-Reichwein-Straße, die zu Semesterbeginn als Ausweich für möglicherweise überfüllte Hörsäle genutzt werden kann, steht am Campus Hölderlinstraße ein weiterer freier Seminarraum zur Verfügung.

Die Anzahl der Veranstaltungen an der Universität Siegen ist um rund acht Prozent gestiegen. Damit reagiert die Universität auf die hohe Studierendennachfrage und trägt zur weiteren Verbesserung der Qualität der Lehre bei. Zunehmend mehr Veranstaltungen (plus 20 Prozent) werden an den Wochenenden angeboten. Darauf hat sich die Universität Siegen auch strukturell eingestellt. So sind beispielsweise künftig Ersthelfer an den Wochenenden vor Ort. "Wir sind am oberen Limit, nutzen den vorhandenen Raum bis in die späten Abendstunden, wobei die Aufnahmefähigkeit um 19 Uhr nicht unbedingt die größte ist. Neue Hörsalgebäude und die Räumlichkeiten am Unteren Schloss werden dringend benötigt", sagte Kanzler Ulf Richter.

Mittlerweile ist die Anbindung der innerstädtischen Uni-Dependance an den ÖPNV gesichert. Für Pendler zwischen den Campusstandorten am Haardter Berg (AR, H und PB) und dem neuen Campusstandort in Siegens Mitte werden die Linien UX 1 und C 111 ab dem 20. Oktober 2014 auf der Fahrt vom Haardter Berg nach Siegen Bahnhof einen zusätzlichen Halt an der Haltestelle Kölner Tor einlegen. Vom Campus in Siegens Mitte können Studierende wie bisher von der Haltestelle Kölner Tor mit der C111 auf den Haardter Berg gelangen oder aber mit der UX 1 vom ZOB aus.

Das Bürgerbüro der Stadt Siegen an der Universität Siegen ist noch bis zum 13.Oktober für Wohnsitzanmeldungen geöffnet und wurde sehr gut angenommen.

Katja Knoche

Fotos der Erstsemesterbegrüßung im Audimax finden Sie in unserer Bildergalerie.