..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Girls' Day und Boys' Day: Uni Siegen am 26. März mit dabei

Am 26. März können Mädchen und Jungen fernab von Vorurteilen und Klischees in Studiengänge und Berufe der Universität Siegen hineinschnuppern.

Beim Girls‘ & Boys‘ Day am 26. März können Schülerinnen und Schüler in vier abwechslungsreichen Workshops Einblicke in Studien- und Berufsfelder erhalten, in denen das eigene Geschlecht unterrepräsentiert ist. Anmeldungen für das Programm der Universität Siegen sind bis zum 20. März möglich.  

Das Programm des Girls‘ Day eröffnet für die Schülerinnen eine Vielzahl von Einblicken in ingenieur- und naturwissenschaftliche Berufsfelder. Im Roboter-Workshop steuern die Teilnehmerinnen mit einem eigens erstellten Computerprogramm Roboter und lernen dabei spannende Bereiche der Softwareentwicklung kennen. Beim Chemie-Workshop erforschen die Schülerinnen die Zusammensetzung von alltäglich verwendeten Kosmetikprodukten, lernen dabei Nützliches über die Inhaltsstoffe und stellen selbst Pflegeprodukte her. Die Workshops stehen Mädchen ab der 7. Klasse offen.

Die Jungs können beim Boys' Day im Foto- und Druckworkshop in der Druckwerkstatt zusammen mit Kunststudierenden ihre selbst mitgebrachten Fotos als Lithografien drucken und dabei einen Einblick in das Kunststudium erhalten. Im Workshop „Behindert sein oder behindert werden?“ nehmen die Schüler an einer Rolli-Rallye über den Campus teil. Sie erfahren, wie sich der Alltag mit einer körperlichen Beeinträchtigung anfühlen kann, und wie der Arbeitsalltag eines Sozialarbeiters im Bereich der Inklusion aussehen kann. Jungs ab der 7. bzw. 8. Klasse können sich für diese Workshops anmelden.

Das Programm startet für Jungs und Mädchen gemeinsam mit einer Begrüßung im roten Hörsaal der Universität Siegen (AR-D 5103).

Organisiert wird der Aktionstag vom Gleichstellungsbüro der Universität Siegen in Zusammenarbeit mit der Jungen Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) NRW, SchLAu Siegen, dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), dem Servicebüro Inklusive Universität Siegen und zahlreichen engagierten Studierenden und Beschäftigten aus den Fakultäten II und IV.