..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Vita

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

  • WS 2022/23 und SoSe 2023
    Sprecherin des Romanischen Seminars
  • seit 7/2020
    Professur für Romanische Literatur-und Kulturwissenschaft, insbesondere Theorie und Ästhetik an der Universität Siegen
  • seit 3/2020
    Leitung des DFG-Netzwerks Dispositiv der Menge
    www.dispositiv-der-menge.de
  • seit 2022
    Leitung des Teilprojekts B07 Pasolini: populär des SFB Transformationen des Populären

Vita

  • 1993-2000
    Studium in Konstanz, Lyon und Berlin in den Fächern Französische Literatur und Neuere deutsche Literatur
  • 2000-03
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Universität Hamburg
  • 2003-06
    Stipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg Repräsentation, Rhetorik, Wissen der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt a. d. Oder
  • 2006
    Promotion zum Dr. phil. LMU München
  • 2006
    Projektleitung des DFG-Projekts Anästhesie und Literatur. Literarische und diskursive Zonen des Ausfalls 1800-1900, am Leibnitz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin
  • 2006-14
    Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Romanische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
  • 2010-16
    Junges Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 2012-13
    Habilitationsstipendium der Bayerischen Gleichstellungsförderung der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
  • 2014
    venia legendi: Romanische Philologie und Allgemeine Literaturwissenschaft
  • 4/2014
    Fellow am Leibnitz-Zentrum für Literatur-und Kulturforschung (ZfL) 
  • 11/2016
    Fellow am Institut des textes et manuscrits modernes (ITEM) in Paris
  • 2016-17
    Forschungsförderung durch die VolkswagenStiftung
  • 2014-2019
    Wissenschaftliche Oberassistentin für Romanische Philologie und Allgemeine Literaturwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2019-20
    Heisenberg-Stelle der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Freien Universität Berlin (FU)
  • WS 19/20
    Vertretung der Professur für Romanistische Literaturwissenschaft (W3) Universität Erfurt
  • seit 2020
    Leitung des DFG-Netzwerks Dispositiv der Menge
  • seit 2020
    Heisenberg-Professur für Romanische Literatur-und Kulturwissenschaft, insbesondere Theorie und Ästhetik an der Universität Siegen
 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche