..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Hochschultage Berufliche Bildung in Siegen

Die Universität Siegen richtet vom 11. bis 13. März 2019 die renommierte Veranstaltung zur Berufsbildungsforschung aus. Erwartet werden rund 800 Teilnehmende aus dem In- und Ausland. Unter den Gästen bei der feierlichen Begrüßungsveranstaltung ist auch Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten.

An der Universität Siegen finden vom 11. bis zum 13. März 2019 die „Hochschultage Berufliche Bildung“ statt. Dabei handelt es sich um eine sehr renommierte und etablierte Veranstaltung zur Berufsbildungsforschung, die Wissenschaft, Berufsbildungsinstitutionen und Unternehmen zusammenbringt, um aktuelle Fragen rund um die berufliche Bildung zu diskutieren. Rund 800 Teilnehmende aus dem In- und Ausland werden dazu in Siegen erwartet. 

Die „Hochschultage Berufliche Bildung“ finden alle zwei Jahre statt, im Jahr 2019 bereits zum 20. Mal. „Die Hochschultage sind eine ausgezeichnete Gelegenheit, um Potenziale der Universität Siegen und der Region mit ihren unterschiedlichen Akteuren im Hinblick auf Berufsbildungsfragen nach außen hin zu dokumentieren und aktuelle Forschungsergebnisse zu transferieren“, sagte Prof. Dr. Ulrike Buchmann (Fakultät II). Sie verantwortet inhaltlich Programm und Durchführung der Hochschultage.

Das Rahmenthema der Hochschultage Berufliche Bildung lautet in diesem Jahr "Digitale Welt - Bildung und Arbeit in Transformationsgesellschaften im Bauhausjahr 2019". Buchmann möchte dabei auch einen Schwerpunkt auf die heimische Region setzen: „Südwestfalen steht trotz seiner unverkennbaren Spezifik repräsentativ für generelle Entwicklungen, sowohl was die Herausforderungen im Rahmen der Digitalisierung angeht als auch die Entwicklung von innovativen Bewältigungsstrategien“, sagt die Professorin für Berufs- und Wirtschaftspädagogik. „Südwestfalen hätte das Potential sich als Modellregion für digitale Transformationen zu positionieren, sofern es gelingt in neuen regionalen Allianzen zu denken und zu agieren. Die HTBB 2019 in Siegen bieten ein Format für den dringend erforderlichen Dialog unter allen Berufsbildungsakteurinnen und -akteuren.“

Auf dem Campus Unteres Schloss sind insgesamt 18 Fachtagungen und 21 Workshops geplant. Am Dienstag, 12. März 2019 wird es in der Martinikirche Siegen außerdem eine feierliche Begrüßungsveranstaltung geben, zu der unter anderem Elke Büdenbender, die Ehefrau des Bundespräsidenten, sowie Staatssekretär Mathias Richter aus dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW erwartet werden.

Die Arbeitsgemeinschaft Berufliche Bildung (AG BB) organisiert die Hochschultage Berufliche Bildung gemeinsam mit der Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Siegen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Ministerium für Schule und Bildung NRW. Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie unter www.htbb2019.uni-siegen.de