..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Engagement für Chancengleichheit honoriert

Zum vierten Mal in Folge hat die Universität Siegen das Prädikat TOTAL E-QUALITY erhalten. Damit wird der nachhaltige Einsatz für Chancengleichheit in allen Bereichen und Positionen gewürdigt.

Einmal im Jahr verleiht der Verein TOTAL E-QUALITY unter dem Motto „Chancengleichheit schafft Gewinn“ sein Prädikat an Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände, die erfolgreich Chancengleichheit umsetzen. Die Auszeichnung hat für drei Jahre Bestand. Die Universität Siegen wurde nach 2009, 2012 und 2015 nun bereits zum vierten Mal geehrt. Am 31. Oktober 2018 fand in der Robert-Bosch GmbH bei Stuttgart die öffentliche Übergabe der Urkunden statt. Für die Universität Siegen nahmen die Gleichstellungsbeauftragte, Dr. Elisabeth Heinrich und Oliver Hohenschue, Mitarbeiter im Gleichstellungsbüro, die Urkunde entgegen.

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY steht für ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit aller Beschäftigten und Studierenden. Beworben hatte sich die Universität Siegen im April dieses Jahres, den positiven Bescheid auf ihre Bewerbung erhielt sie im Juli. In der Begründung der Jury zur Verleihung des Prädikats wurden besonders die langjährige und nachhaltige konzeptionelle  und institutionelle Verankerung von Gleichstellung an der Hochschule gewürdigt. Hervorgehoben wurden außerdem der konsequente Ausbau des Bereichs Karriere- und Personalentwicklung in den letzten Jahren, die Einrichtung des Prorektorats Bildungswege und Diversity sowie die geplante Verzahnung von Gleichstellungsangeboten mit dem im Aufbau befindlichen Diversitymanagement der Universität. Potenzial für Weiterentwicklungen sieht die Jury im Bereich der Planungs- und Steuerungsinstrumente sowie in deren Einbindung in die Organisationsentwicklung.

„Die vierte Auszeichnung in Folge mit dem Prädikat TOTAL E-QUALITY ist für die Universität Siegen ein großer Erfolg. Sie macht deutlich, dass die Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit an unserer Hochschule fester Bestandteil von Organisationsentwicklung und Personalpolitik ist und dass Gleichstellung und Gender Studies nachhaltig in Forschung und Lehre verankert sind. Darin sehe ich auch eine Verpflichtung für die Zukunft!“, sagte Dr. Elisabeth Heinrich.

Aus Nordrheinwestfalen ebenfalls erfolgreich beworben hatten sich in diesem Jahr die Universität zu Köln und die Universität Paderborn. Weitere Informationen zum Prädikat TOTAL E-QUALITY und eine Übersicht über die diesjährigen Preisträger finden Sie hier: https://www.total-e-quality.de/