..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Digitale Innovationswerkstatt für den Mittelstand

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen an der Universität Siegen bietet ab Ende Juni eine kostenfreie Innovationswerkstatt für Unternehmen an.

Haben kleine und mittlere Firmen aus der Region Fragen zu Themen wie IT-Sicherheit oder Künstlicher Intelligenz, können sie sich an das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen wenden. Ab Juni findet jeden letzten Donnerstag im Monat um 15 Uhr die neue, digitale Innovationswerkstatt statt. Sie ist als offene Sprechstunde konzipiert und lädt Unternehmen zur Diskussion mit ExpertInnen zu monatlich wechselnden Themen ein. Bei den Terminen gibt es zuerst eine kurze Einführung in das Thema. „Und danach stehen die Fragen der Teilnehmenden rund um die Digitalisierung im Mittelpunkt“, erklärt Dr. Muhamed Kudic, Geschäftsstellenleiter des Kompetenzzentrums.

In der ersten digitalen Innovationswerkstatt am Donnerstag, 24. Juni, geht es um das Thema IT-Sicherheit. Denn fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland hat schon einen Hacker-Angriff erlebt. Dabei entsteht jährlich ein Schaden in Höhe von etwa 100 Milliarden Euro. „Wir wollen mit den Teilnehmenden in der Innovationswerkstatt darüber sprechen, was sie für ihre IT-Sicherheit tun können“, sagt Nico Vitt, IT-Sicherheitsexperte im Kompetenzzentrum. Er wird zusammen mit dem Datenschutzberater Sven Berger von der Firma Dokuworks und dem IT-Referenten bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Heiko Oberlies, die Fragen der Teilnehmenden beantworten.

Bei der zweiten Innovationswerkstatt am Donnerstag, 29. Juli, steht das Thema digitale Geschäftsmodellerweiterung in Handwerks- und Kleinstbetrieben auf dem Programm. „Digitale Technologien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Deshalb ist es gerade auch für kleine Betriebe und Handwerksfirmen wichtig, sie in ihr Geschäftsmodell zu integrieren“, sagt Philipp Köhn. Zusammen mit Prof. Dr. Giuseppe Strina wird er an Beispielen zeigen, wie das am besten funktioniert.

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) steht im Fokus der dritten Innovationswerkstatt am Donnerstag, 26. August. KI ist im Gesundheitswesen und in der Industrie auf dem Vormarsch und bietet viele spannende Möglichkeiten. „In der Innovationswerkstatt wollen wir zeigen, welche Anwendungen es in den Bereichen der Pflege, der Produktion und beim Energiemanagement gibt“, sagt Tobias Moser, einer der beiden KI-Trainer im Kompetenzzentrum. Sein Kollege Dr. David Unbehaun wird auch für Fragen zur Verfügung stehen, genauso wie der KI-Experte André Sekulla.  

Das Angebot des Kompetenzzentrums ist kostenfrei, wer dabei sein will, muss sich nur für die Online-Termine anmelden. Auf der Internetseite des Kompetenzzentrums können sich Interessierte über die aktuellen Termine informieren.

Hintergrund
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und informiert über mögliche Chancen und Herausforderungen. Regionale Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das BMWi ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital