..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Litera(Fu)tur: Veranstaltungskooperation zur Leseförderung

Das Germanistische Seminar der Universität Siegen startet eine gemeinsame Veranstaltungsreihe mit der Universität Duisburg-Essen und RuhrFutur. Ziel hierbei Bildungsangebote im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur zu fördern.

Lesen eröffnet Kindern und Jugendlichen den Zugang zu literarischen Welten. Darüber hinaus ist das Lesen jedoch auch eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht. Kinder, die reflektiert lesen können und dazu fähig sind, Inhalte einzuordnen und zu bewerten, haben höhere Bildungschancen. Da Lesen auf unterschiedlichen Ebenen stattfindet, muss entsprechend sensibel gefördert werden.

Hier möchte die neue Veranstaltungsreihe Litera(Fu)tur ansetzen und konkrete Begegnungen mit Literatur ermöglichen. Litera(Fu)tur ist ein Gemeinschaftsprojekt des Germanistischen Seminars der Universität Siegen, des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen und von RuhrFutur. „Begegnungen mit Autorinnen und Autoren wecken die Lust an der Lektüre und daher war unsere Idee, Interessierten die Vielfalt der aktuellen Kinder- und Jugendbücher in Gesprächen mit AutorInnen zu zeigen“, erklärt Dr. Jana Mikota von der Universität Siegen.

Ziel ist dabei, Bildungsangebote im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur zu fördern und den Blick für didaktische Problemlagen sowie wissenschaftliche Fragestellungen zu schärfen. In diesem Rahmen wird ein Forum geschaffen, das AutorInnen von Kinder- und Jugendbüchern, pädagogische Fachkräfte aus Kita und Schule, (ErzieherInnen-)Auszubildende, (Lehramts-)Studierende, Eltern, WissenschaftlerInnen sowie alle an Kinder- und Jugendliteratur Interessierte zusammenbringt. „Die Kooperation entstand, weil wir alle Bücher mögen und die Bedeutung von Kinder- und Jugendliteratur hervorheben möchten“, so die Siegener Germanistin Dr. Nadine J. Schmidt. „Toll ist, dass wir in kurzer Zeit – erste Gespräche fanden im März statt – eine Veranstaltungsreihe mit aktuellen Themen – Leseförderung von Jungen bis hin zu Vielfalt – konzipieren konnten.“

Die öffentlichen Veranstaltungen finden einmal im Monat via Zoom statt, immer donnerstags, von 16.30–18.00 Uhr. Hierbei lesen Kinder- und/oder JugendbuchautorInnen im Verlauf der jeweiligen Veranstaltung aus ihren Werken. Anmeldungen sind jeweils erforderlich.

Die Gäste:

Judith Allert
Auf den Anfang kommt es an: Zur Bedeutung von Erstleseliteratur
19. August 2021, 16.30–18.00 Uhr

Frank M. Reifenberg
Leseförderung für Jungs – Einblicke in die Arbeit eines Autors
23. September 2021, 16.30–18.00 Uhr

Martin Baltscheit
Comic als Literatur für Kinder
28. Oktober 2021, 16.30–18.00 Uhr

Uwe-Michael Gutzschhahn
Von Mäusen und Häusern oder: So wichtig ist Lyrik für Kinder
18. November 2021, 16.30–18.00 Uhr

Andrea Karimé
Begegnungen mit anderen Lebenswelten in der Literatur – alles neu, aber doch vertraut?
16. Dezember 2021, 16.30–18.00 Uhr

Anmeldung unter: ruhrfutur.de

Ansprechpartnerinnen: 

Dr. Jana Mikota
Tel. 0271 740-2099
E-Mail: mikota@germanistik.uni-siegen.de

Dr. Nadine J. Schmidt
Tel. 0271 740-4153
E-Mail: schmidt@germanistik.uni-siegen.de