..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Ein Abend im Zeichen der Kunst

Am Donnerstag, 15. Juli, richten Studierende zum siebten Mal die NACHT im MGK mit Live-Performances und Musik aus.

Seit 2015 findet einmal im Jahr die NACHT im MGK Siegen statt. In Kooperation mit dem Museum für Gegenwartskunst in der Oberstadt und der Universität Siegen planen Studierende bereits zum siebten Mal das Kunst-Event mit regionalen Live-Performances und Musik-Acts. Am Donnerstag, 15. Juli, ist von 18.30 Uhr bis 22 Uhr insbesondere ein junges Publikum angesprochen, in den Dialog mit der Kunst zu treten.

Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. Interessierte haben aber noch bis Mittwoch, 14. Juli, um 18 Uhr die Chance, auf der Instagram-Seite von Die Nacht letzte Tickets zu gewinnen. Zusätzlich wird es auf YouTube einzelne Kunstführungen geben.

Da die NACHT durch die Corona-Pandemie nicht auf gewohnte Weise stattfinden kann, haben sich die Studierenden und Dozierenden ein Konzept überlegt, um den Abend dennoch in kleinem Rahmen stattfinden zu lassen. Dabei haben die Gäste die Möglichkeit, die NACHT auf dem Schlossplatz vor dem Museum live mitzuerleben. Die Installation „Fliegender Markt“ von Michael Beutler bietet dafür ausreichend Sitzmöglichkeiten. Sollte das Wetter umschlagen, wird die Veranstaltung in das Museumsfoyer verlegt.

Das literarische Begleitprogramm zeichnet sich durch eine Lesung von Mohini-Ann Ramachandran und einen Poetry-Slam von Endrick Jägermeister aus. Der Abend wird ergänzt durch eine Tanz-Performance von Exxis the Slay (Vogue), durch Performance-Art von Jana Velasquez Zuñiga und Johanna Dörr sowie durch musikalische Acts der drei Studierenden Thilo Schmidt (Gitarre), Thomas Irnich (Saxophon) und Birk Arnold (Gitarre). Ein weiteres Highlight ist das DJ-Set von Raum5.

Die NACHT ist ein unkonventionelles Event mit neuen Zugängen zur Kunst, das jährlich viele junge Menschen auf das Museum für Gegenwartskunst aufmerksam macht. Die OrganisatorInnen wollen mit der Veranstaltung auch die Menschen zu Hause erreichen, weshalb es zusätzlich vorproduzierte Inhalte wie Digitorials auf YouTube geben wird, unter anderem zu folgenden KünstlerInnen: Hans Hartung, Mariana Castillo Deball, Christine Sun Kim, Thomas Mader und Michael Beutler. Zu dem DIY-Tutorial für Makramee-Schlüsselanhänger werden vor Ort Goodie-Bags mit Materialien verteilt. Somit erhalten die Gäste die Möglichkeit, nach der Veranstaltung auch zu Hause kreativ zu werden.