..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Universität Siegen führt Erweiterungsstudiengang Wirtschaft im Lehramt ein

Lehramtsstudierende und bereits ausgebildete Lehrkräfte können sich im Wintersemester 2021/22 an der Universität Siegen erstmals für den neuen Erweiterungsstudiengang Wirtschaft einschreiben.

Die Universität Siegen baut das Angebot für Lehramtsstudierende aus. Zum Wintersemester 2021/22 startet der Erweiterungsstudiengang Wirtschaft. Mit diesem Studiengang erwerben Studierende neben ihren beiden Unterrichtsfächern eine dritte Lehrbefähigung im Fach Wirtschaft. Das Angebot richtet sich an Lehramtsstudierende der Schulformen Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule sowie Gymnasium und auch an bereits ausgebildete Lehrkräfte.

Die Universität Siegen schafft damit ein Alleinstellungsmerkmal. Bereits zum Schuljahr 2019/20 hatte das Ministerium für Schule und Bildung in NRW an Gymnasien in der Sekundarstufe I einen neuen Kernlehrplan für das Fach Wirtschaft-Politik eingeführt. Für alle anderen Schulformen der Sekundarstufe I erfolgte die Einführung zum aktuellen Schuljahr. An dieser Stelle setzt das neue Angebot an. Schwerpunkte des Studiums sind unter anderem die Bereiche Soziale Marktwirtschaft, Wirtschaftspolitik, Nachhaltigkeit, Verbraucherbildung und die praxisnahe Umsetzung im Unterricht.

Der Erweiterungsstudiengang hat im Vergleich zu einem normalen Teilstudiengang im Lehramt einen reduzierten Umfang, die Module können individuell in das laufende Studium eingebunden werden. Studierende der Sozialwissenschaften können sich zudem Leistungen aus ihrem Studium im Erweiterungsstudiengang anrechnen lassen.

„Eine dritte Lehrbefähigung im Fach Wirtschaft verbessert die Einstiegsmöglichkeiten für angehende Lehrkräfte und bietet bereits ausgebildeten Lehrkräften eine zusätzliche Qualifizierung. Außerdem wird das Angebot im Bereich der lehrerbildenden Studiengänge mit der Einführung insgesamt attraktiver“, so Prof. Dr. Nils Goldschmidt, Vorsitzender des Zentrums für ökonomische Bildung der Universität Siegen (ZöBiS) zu dem Pilotprojekt.