..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Universität Siegen nimmt türkischen Wissenschaftler auf

Im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative hat die Universität Siegen die Möglichkeit erhalten, ein Philipp Schwartz-Fellowship zu vergeben.

Die Universität Siegen ermöglicht die Aufnahme eines weiteren Wissenschaftlers aus der Türkei mit Unterstützung durch ein Stipendium der Philipp Schwartz-Initiative. Seit Oktober 2021 forscht der Wissenschaftler für zunächst zwei Jahre an der Hochschule.

Insgesamt fördert die Philipp Schwartz-Initiative in der neunten Vergaberunde 25 Stipendiaten, die an Hochschulen und Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland Schutz suchen. Die Forschenden stammen aus Ägypten, Afghanistan, Belarus, Iran, Jemen, Kamerun, Syrien sowie der Türkei.

Die Philipp Schwartz-Initiative wurde von der Alexander von Humboldt-Stiftung gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt ins Leben gerufen und ermöglicht Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland die Verleihung von Stipendien für Forschungsaufenthalte an gefährdete Forscherinnen und Forscher. Finanziert wird diese Initiative durch das Auswärtige Amt, die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die Fritz Thyssen Stiftung, die Gerda Henkel Stiftung, die Klaus Tschira Stiftung, die Robert Bosch Stiftung sowie die Stiftung Mercator.   

Teil der Initiative sind neben den Stipendien Mittel für die Schaffung von Strukturen an den Gasteinrichtungen sowie Tagungen zum Austausch und zur Vernetzung zwischen den Gasteinrichtungen. Dabei arbeitet die Alexander von Humboldt-Stiftung eng mit internationalen Partnern wie dem Scholars at Risk Network, dem Scholar Rescue Fund und dem Council for At-Risk Academics zusammen.


Ansprechpartnerin:
Dr. Nina Fenn, Universität Siegen   
International Office, Welcome Center   
Telefon: 0271 740 4244