..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Nachruf auf Burkhard Schaeder

Wir trauern um unseren langjährigen Kollegen und Freund Burkhard Schaeder, der am 25. Dezember 2010 in Bonn gestorben ist. Von seiner Berufung im Jahr 1989 bis zu seiner Emeritierung 2003 war er Professor für Germanistik/Angewandte Sprachwissenschaft am Fachbereich 3 - Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften der Universität Siegen.

Lange Jahre hat er das Siegener Institut für Sprachen im Beruf (SISIB) geleitet, und von 1997 bis 2002 war er Dekan des Fachberichs 3.

Nach einer fachlichen Sozialisation in der (damals ganz jungen) maschinellen Sprachverarbeitung am Bonner LIMAS-Institut, einem Ableger der Fraunhofer-Gesellschaft, und an der Bonner Forschungsstelle des Instituts für deutsche Sprache war Burkhard Schaeder von 1979 bis 1988 wissenschaftlicher Assistent an der Universität GH Essen, bevor er nach Siegen berufen wurde. Zu seinen Fachgebieten zählte – neben der Grammatik der Wortarten, über die er immer wieder geforscht und publiziert hat – die Lexikographie und Lexikologie des Deutschen, ganz besonders auch die Fachlexikographie. Wörterbuchthemen standen im Mittelpunkt seiner Promotion und Habilitation (an der Universität GH Essen). Ebenso aktiv war er auch in der Produktion von Wörterbüchern für die Schul- und Hochschulpraxis. Lange Jahre war er beteiligt an der Reformdiskussion über die deutsche Orthographie. Der Elfenbeinturm war seine Sache nicht: Die Sprachwissenschaft sollte praktisch werden in der Anwendung und Nutzen stiften.

Burkhard Schaeder war immer ein international aktiver Wissenschaftler. Er hat Doktorandinnen und Doktoranden aus vielen Ländern nach Siegen gezogen. Seine Schülerinnen und Schüler lehren heute Germanistik u.a. in Ägypten, Japan, Korea, Polen, Sri Lanka und Thailand. Gastprofessuren hatte er in Ägypten, Polen, Ungarn, Spanien und Thailand. Noch nach seiner Emeritierung hat Burkhard Schaeder mehrere Gastprofessuren in Polen wahrgenommen.

Der Fachbereich 3 verliert mit Burkhard Schaeder einen hoch angesehen Kollegen, einen wichtigen Ratgeber und einen guten Freund.

Für den Fachbereich: Clemens Knobloch