..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

DFG-Projekt: L’état, c’était moi. Transformation von Staatlichkeit und ihre Folgen für Deutungsmuster, Habitusformationen und berufliches Selbstverständnis

Projektleitung:

Wolfgang Ludwig-Mayerhofer
zusammen mit Olaf Behrend

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen:

Kathrin Englert, M.A.
Dr. Oliver Schmidtke
Ariadne Sondermann, M.A.

Studentische und Wissenschaftliche Hilfskräfte:

Anna Gikal
Markus Lichterkus
Jan Wehmeyer

Kurzbeschreibung

Öffentliche Verwaltungen und Infrastruktureinrichtungen haben in den letzten 30 Jahren erhebliche Transformationen durchgemacht, die von den als Verwaltungsmodernisierungen bezeichneten Organisationsreformen bis zur Privatisierung von Infrastrukturdienstleistungen reichen, die früher durch monopolistische Staatsbetriebe erbracht wurden. Was also heißt heute „Staat“? Wie wird dieser von Mitarbeitern und Bürgern interaktiv hergestellt und repräsentiert (oder auch nicht)?

In manchen Fällen, etwa der privatisierten Post, ist die Lage eindeutig: „L’état c’était moi“. In wieder anderen Fällen, etwa modernisierten und reformierten öffentlichen Verwaltungen, weiß man zwar noch, dass es um den Vollzug staatlichen Handelns geht, offen ist aber, um was für einen Staat es sich handelt: einen Anbieter von „Produkten und Programmen“, einen Vollzieher bürokratischer Akte, einen „Service-Leister“?

Das Forschungsvorhaben soll folgende Fragen beantworten:

  • Wie wirken sich diese Transformationen auf handlungsleitende Deutungsmuster und berufliche Habitusformationen sowie Selbstverständnisse der Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen bzw. ehemals staatlicher Infrastrukturdienstleister mit Bürger- bzw. Kundenkontakt aus?
  • Über welche politischen Deutungsmuster verfügen Bürger, die öffentliche Verwaltungen aufsuchen und somit an der interaktiven Realisierung von Staatlichkeit beteiligt sind?
Als Grundlage dienen Interaktionsprotokolle und qualitative Interviews.

Publikationen

Schmidtke, Oliver (2018): Staatlichkeit, Deliberation und Facework. Eine qualitative Analyse von Interaktionen in der öffentlichen Verwaltung. Köln: Herbert van Halem.

Gottschall, Karin; Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang; Vogel, Berthold (2014): Editorial. Welche Zukunft hat der ,arbeitende Staat‘? Perspektiven wohlfahrtsstaatlicher Akteure, Professionen und Praktiken. In: Zeitschrift für Sozialreform 60, 2, 117-122.

Sondermann, Ariadne; Englert, Kathrin; Schmidtke, Oliver; Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang (2014): Der ,arbeitende Staat‘ als ,Dienstleistungsunternehmen‘ revisited: Berufliches Handeln und Selbstdeutungen von Frontline-Beschäftigten nach zwanzig Jahren New Public Management. In: Zeitschrift für Sozialreform 60, 2, 175-201.

Briken, Kendra; Englert, Kathrin; Gottschall, Karin; Grabe, Lisa; Hils, Sylvia; Kittel, Bernhard; Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang; Pfeuffer, Andreas; Schmidtke, Oliver; Sondermann, Ariadne; Vogel, Berthold (2014): Der Staat als Arbeitgeber und Dienstleister: Integrativ und vielfältig? In: Löw, Martina (Hrsg.): Vielfalt und Zusammenhalt: Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt/New York: Campus.

Englert, Kathrin; Sondermann, Ariadne (2013): „Ich versuch hier auch immer so dieses Amtliche irgendwie noch 'n bisschen zu überspielen.“ Emotions- und Gefühlsarbeit in der öffentlichen Verwaltung als Ausdruck von Staatlichkeit im Wandel. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 38, 131-147

Vorträge

Englert, Kathrin; Sondermann, Ariadne; Schmidtke, Oliver; Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang: Public Servant or Service Provider? Professional Identities and Interpretations of Statehood in Germany’s Public Administration. Law and Society Annual Conference „Power, Privilege, and the Pursuit of Justice: Legal Challenges in Precarious Times”, May 30 - June 2, 2013 in Boston, Massachusetts, USA

Englert, Kathrin; Sondermann, Ariadne: Die öffentliche Verwaltung im Spannungsfeld von Dienstleistungsorientierung und hoheitlichem Handeln: Zum beruflichen Selbstverständnis und den Werthaltungen der Beschäftigten. Institutskolloquium am 24. April 2013, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberge

Behrend, Olaf: Folgen des New Public Management in „Routine-Ämtern“ mit Bürgerkontakt. Ringvorlesung „Politik und Rhetorik der Privatisierung des Öffentlichen“, Wintersemester 2012/2013, Universität Siegen

Englert, Kathrin; Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang; Schmidtke, Oliver; Sondermann, Ariadne: Zwischen Dienstleistungsorientierung und hoheitlichem Handeln: Deutungs- und Bewältigungsmuster von Beschäftigten aus Bürger- und Standesämtern. 36. Kongress der DGS „Vielfalt und Zusammenhalt“ vom 1. - 5. Oktober 2012, Ruhr-Universität Bochum/ TU Dortmund

Schmidtke, Oliver; Behrend, Olaf; Englert, Kathrin: „Is ne zusätzlische Sischerheit für Sie.“ – Die praktische Realisierung von Staatlichkeit in Face-to-Face-Interaktionen auf Bürgerämtern. 36. Kongress der DGS „Vielfalt und Zusammenhalt“ vom 1. - 5. Oktober 2012, Ruhr-Universität Bochum/ TU Dortmund

Sondermann, Ariadne; Behrend, Olaf; Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang: „Sie brauchen mich nicht dabei angucken, Sie können sich dabei angucken…“ – Ehe und Eheschließung im Standesamt unter Bedingungen der Deinstitutionalisierung. 36. Kongress der DGS „Vielfalt und Zusammenhalt“ vom 1. - 5. Oktober 2012, Ruhr-Universität Bochum/ TU Dortmund

Schmidtke, Oliver; Behrend, Olaf; Englert, Kathrin; Sondermann, Ariadne: „Is ne zusätzlische Sischerheit für Sie.“ – Die praktische Realisierung von Staatlichkeit in Face-to-Face-Interaktionen auf Bürger- und Standesämtern zwischen Standardisierung und Fallbezug. 22. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik vom 8. - 9. September 2012, Universität Siegen

Englert, Kathrin; Sondermann, Ariadne: Staatsdiener oder Dienstleister? Deutungsmuster und berufliches Selbstverständnis von Mitarbeitenden öffentlicher Verwaltungen. Dreiländerkongress “Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit” der DGS, ÖGS und SGS vom 29. September bis 1. Oktober 2011, Universität Innsbruck

Laufzeit

Herbst 2010 bis Frühjahr 2014