..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Der Europäische Forschungsrat als Karrierebooster

Dr. Daniel Müller (Leiter House of Young Talents Universität Siegen), Prof. Dr. Otfried Gühne (Leiter Lehrstuhl Theoretical Quantum Optics), Dominik Maas (Berater Nationale Kontaktstelle ERC; KoWi), Peter Stolpp (EU-Referent Universität Siegen) (v.l.)

Die Uni informierte WissenschaftlerInnen über die Fördermöglichkeiten des European Research Council (ERC).

VertreterInnen der Universität Siegen und der nationalen Kontaktstelle ERC stellten interessierten ForscherInnen die Fördermöglichkeiten des Europäischen Forschungsrats (European Research Council / ERC) vor. Die sogenannten ERC-Grants finanzieren Grundlagenforschung. Exzellenz ist das alleinige Evaluationskriterium bei der Auswahl von Projektvorschlägen.

„Es handelt sich um ein prestigeträchtiges Programm, dessen Renommee sowohl Einfluss auf die Karriere geförderter WissenschaftlerInnen als auch auf die Sichtbarkeit der aufnehmenden Einrichtungen hat“, erklärte Prof. Peter Haring Bolívar, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Siegen. Gerade für NachwuchswissenschaftlerInnen könne eine solche personenscharfe Förderung der Start in eine vielversprechende, unabhängige Forschungskarriere bedeuten und ebne nicht selten den Weg zur eigenen Professur. Auf der Informationsveranstaltung am 16. April 2019 im Artur-Woll-Haus wurden insbesondere die folgenden Fördermöglichkeiten vorgestellt: die ERC Starting Grants (StG) für ForscherInnen zwischen zwei bis sieben Jahren nach Promotion und die ERC Consolidator Grants (CoG) im Zeitfenster zwischen sieben und zwölf Jahren nach Erhalt des ersten Doktortitels. Etablierte ForscherInnen mit einer exzellenten zehnjährigen wissenschaftlichen Erfolgsbilanz können im Zuge der ERC Advanced Grants (AdG) ebenfalls bahnbrechenden Forschungsideen nachgehen. Die ERC Synergy Grants (SyG) fördern Teams von zwei bis vier vielversprechenden WissenschaftlerInnen.

Insgesamt 27 TeilnehmerInnen aus den verschiedenen Fakultäten der Universität Siegen, aber auch eine externe Wissenschaftlerin nahmen an der Infoveranstaltung teil. Prof. Peter Haring Bolívar und Peter Stolpp, EU-Referent der Universität Siegen im Referat Forschungsförderung, hielten die Begrüßungsreden. „Der ERC fördert bahnbrechende hochrisikoreiche und unkonventionelle Forschung mit hohem Ertragspotential, durchgeführt von den vielversprechendsten und weltweit besten ForscherInnen aller wissenschaftlicher Bereiche“, fasste Stolpp die Grundzüge des Europäischen Forschungsrates zusammen.

Dominik Maas, EU-Berater bei der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) und Experte der nationalen Kontaktstelle ERC, präsentierte die unterschiedlichen Förderformate des ERCs und deren Formalia. Außerdem berichtete er von Erfahrungen als mehrjähriger Berater in der europäischen Förderlandschaft. Maas versuchte die TeilnehmerInnen für eine realistische Einschätzung ihrer eigenen Chancen zu sensibilisieren, denn die Exzellenz der AntragstellerInnen spiele bei der Bewertung von eingereichten Förderanträgen eine besondere Rolle. Tipps und Tricks zur Antragstellung rundeten den Hauptvortrag der Veranstaltung ab.

In einem anschließenden Erfahrungsbericht gab Prof. Otfried Gühne, Leiter des Lehrstuhls Theoretical Quantum Optics der Universität Siegen und erfolgreicher ERC CoG Antragsteller, Einblicke in die verschiedenen Phasen der Antragstellung, Evaluierung und Projektimplementierung. Die TeilnehmerInnen nutzten die Chance zu einer regen und informativen Diskussionsrunde.

Zum Abschluss der Veranstaltung stellte Stolpp das Uni-interne Anschubfinanzierungsprogramm EaSE-2020 (gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen) vor, im Zuge dessen Antragsvorhaben Siegener WissenschaftlerInnen im Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (Horizont 2020) finanziell unterstützt werden können.

Weitere Informationen:
http://www.uni-siegen.de/start/forschung/foerdermoeglichkeiten/foerderprogrammeunisiegen/
https://www.eubuero.de/erc.htm

Text: Nora Frei

Read this article in English