..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Medienstudiengänge


Aus der starken Profilierung der Medienforschung heraus entsteht schon früh der Gedanke der Etablierung medienwissenschaftlicher Studiengänge in Siegen. Diese Ideen nehmen dann 1987 in Gestalt einer Vorbereitungsgruppe konkrete Formen an. Auf Antrag des Fachbereichs 3 (Sprach- und Literaturwissenschaften) wird der neue Studiengang "Medien-Planund, -Entwicklung und -Beratung" mit der Förderung durch Bund und Länder in einer Modellphase von Wintersemester 1990/91 bis Sommersemester 1995 konsolidiert. Der Erfolg der ersten Absolventen fällt mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Modellphase im Jahre 1995 zusammen. Seit dem Wintersemester 1995/96 befindet sich der Medienstudiengang im Regelangebot der Universität Siegen.

Der Studiengang „Medien-Planung, -Entwicklung und –Beratung“ ist darauf ausgelegt, die Medienschaffenden von morgen auf planerische und organisatorische Tätigkeiten in unterschiedlichen Medienbereichen vorzubereiten und schließt mit dem Grad eines Diplom-Medienwirtes/einer Diplom-Medienwirtin ab. Die Konzeption des Studiengangs kombiniert medienwissenschaftliche Theorie mit der Vermittlung praktischer Fähigkeiten, was sich mit den Stichworten Interdisziplinarität, Intermedialität und Praxisbezug charakterisieren lässt. Damit reagierte das Siegener Modell auf die zunehmende Komplexität und Vernetzung im Medienbereich.Im Zuge des Bologna-Prozesses wurde der Studiengang auf Bachelor- und Masterprogramme umgestellt. Für den Studiengang „Medien-Planung, -Entwicklung und -Beratung“ wurden daher im Wintersemester 2005/06 letztmalig Studierende immatrikuliert. Das Lehrangebot in den Siegener Medienwissenschaften wird zukünftig durch den Bachelorstudiengang "Medienwissenschaften", sowie die beiden Masterprogramme "Medienkultur" sowie "Medien und Gesellschaft" dargestellt.Im Fachbereich 3 wurden zudem das Medienprofil der Universität Siegen mit den Bachelor-Studiengang Literary, Cultural and Media Studies (LCMS), sowie dem Masterprogramm Literature, Culture and Media (LCM) geschärft. Ähnlich wie das interdisziplinäre Masterprogramm ‚Medien und Gesellschaft’, der mit verschiedenen Studiengängen kooperiert, konnte die angewandte Informatik der Universität Siegen mit dem Studiengang "Medieninformatik" einen großen Erfolg bei der Ausbildung von Studenten feiern.

Die erfolgreiche Etablierung der verschiedenen Medienstudiengänge in Siegen folgt der Logik der bei der Universitätsgründung geforderten Schwerpunktbildung „Medien und Kommunikation“. Wichtige Erfolgsfaktoren dieses Modells waren und sind neben dem effizienten Transfer aus den Sonderforschungsbereichen und dem Institut für Medienforschung in die Lehre nicht zuletzt auch die persönliche Motivation und das Engagement der Studierenden und Lehrenden. So stützen die Medienstudiengänge auch die überregionale Bekanntheit der Universität als eine interdisziplinäre und deshalb höchst innovative Medienhochschule.