..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Vorträge

Prof. Dr. Bärbel Kuhn

Angela Braun Stratmann - Eine moderne Frau der 20er Jahre, Vortragsreihe zur Ausstellung "Die 20er Jahre. Leben zwischen Tradition und Moderne im internationalen Saargebiet" im Historischen Museum Saar. 15. Januar 2020, Saarbrücker Schloss.

Kreative Junggesellen. Ledige Künstler im 19. Jahrhundert, Vortrag im Rahmen des Bruckner-Symposions 2019, Anton Bruckner und die Frauen vom 4. und 5. Oktober 2019, Brucknerhaus Linz.

Gender in Wissenschaft und Unterricht. 15. Januar 2019, Pädagogische Hochschule Freiburg.

Region - Identität - Heimat. Keynote im Rahmen der landesweiten Fachtagung Heimat zwischen Geschichte, Raum und Identitäten - Lernangebote eines regionalen Geschichtsbewusstseins, vom 04. bis  05. Dezember 2018, Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg.

Ordnungen des Friedens in Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht, Vortrag im Rahmen der Fachtage Dialog zwischen Schule und Universität. Ein Fortbildungsangebot für Lehrerinnen und Lehrer am 13. November 2018, Universität Gießen.

Verdun 1916 bis 2016 - Ereignis und Erinnerungspolitik in lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Perspektive, 14. Juni 2016, Vortrag am Instituts für Romanistik der Universität Regensburg.

zusammen mit Matthias Weipert: Migration und Kommunikationsräume in deutschen Schulbüchern seit den 1990er Jahren, vom 18. bis 21. Mai 2016, XXXVI. Konferenz der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg.

Der Kalte Krieg in Unterricht und Schulbuch, Einführungsvortrag im Rahmen der Tagung "L’Allemagne divisée dans les manuels scolaires de 1945 jusqu’à nos jours. La Guerre froide comme défi de l’enseignement. Das geteilte Deutschland im Schulbuch. Die Darstellung des Kalten Krieges am Beispiel Deutschlands in den (Geschichts-) Schulbüchern von 1945 bis in die Gegenwart" vom 17. bis 20. Juni 2015 an der Université de Lorraine, Metz.

zusammen mit Daniel Groth: Friedensvisionen und Friedenshoffnungen in Unterricht, Museum und Ausstellung zum Ersten Weltkrieg 20.02.2015, Vortrag im Rahmen der Tagung „Eurovision 1914“, im Kontext des LVR-Themenjahres „Mitten in Europa. Das Rheinland und der Erste Weltkrieg“, LVR-Industriemuseum Oberhausen.

Ordnungen des Friedens im Geschichtsunterricht. Eröffnungsvortrag im Rahmen der Lehrerfortbildung und Tagung: Friedensordnungen in geschichtswissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive, 6. - 7. November 2014 in Bonn, Haus der Geschichte. Veranstalter: Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte und Zentrum für Historische Friedensforschung der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

La guerre telle qu'on ne l'attendait pas...(1914-1918). Comment Etats, individus, armées, se sont adaptés à la guerre? – L’Allemagne. 4./5. Juli 2014, Meaux, Impulsvorträge im Rahmen der Université d’été 2014 des Musée de la Grande Guerre – Pays de Meaux.

Le Tour de la France et de l’Europe – Lektionen für Kinder (1877 – 1916). Vortrag im Rahmen der Lehrerfortbildung/Tagung "Der Erste Weltkrieg im Geschichtsunterricht. Grenzen – Grenzüberschreitungen – Medialisierung von Grenzen", 25./25. Januar 2014 im LVR- Industriemuseum Oberhausen.

Geschichtskulturelle Bedeutung und Erinnerungspolitik des Ersten Weltkrieges in transnationaler Perspektive – Chancen für das historische Lernen an ausgewählten Beispielen, 25.September 2013, LVR-LandesMuseum, Bonn, Vortrag im Rahmen des internationalen Kongresses "1914 - Mitten in Europa: Aggression und Avantgarde"

Verdun 1916 bis 2012 ‒ Ereignis und Erinnerungspolitik in lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Perspektive, 9. Februar 2013, Université de Fribourg, Vortrag im Rahmen der 3. Schweizerischen Geschichtstage „global – lokal“ 2013.

Geschichte, Geschichtsvermittlung und Geschichtskultur in Deutschland und Frankreich, 14. Dezember 2012, Universität Siegen, Vortrag im Rahmen der Tagung "Geschichte für alle in Zeitschriften des 19. Jahrhunderts".

Geschiche im Schulbuch, 14. Dezember 2012, Universität Siegen, Vortrag im Rahmen der Tagung "Geschichte für alle in Zeitschriften des 19. Jahrhunderts".

Weltgeschichtliche Perspektiven und Erinnerungskulturen des Ersten Weltkrieges - Chancen für das Historische Lernen, 6. Oktober 2012, Johannes Kepler Universität Linz, Vortrag im Rahmen des 9. Österreichischen Zeitgeschichtetages "Grenzenlos" 2012.

GrenzenLos - SaarGeschichten im 19. und 20. Jahrhundert, 7. Dezember 2011, Universität Köln, Ringvorlesung "Europa als Auftrag".

Die Fabrik in der Schule – die Schule in der Fabrik. Begegnungen im Geschichtsunterricht, 14. November 2011, IHK Siegen, Festvortrag anlässlich der Verleihung des IHK-Oberstufenpreises.

The concept of “World History perspectives” as an answer to the challenges of globalisation in German history education, 31. Oktober 2011, Shanghai, East China Normal University, International conference: Representation of the world history from 1945 up to now. Comparing the characteristics of Asian and European textbook narratives.

Das Einküchenhaus. Konzepte zur Wohnreform 1900-1930, 25. Oktober 2011, Universität Siegen, Ringvorlesung "Gender Economies – Gender Cultures".

Champagne - une histoire franco-allemande. L’exemple de la maison Deutz-Geldermann, 23. September 2011, Paris, Cercle des Ambassadeurs de l'UNESCO.

Was Menschen früher voneinander wussten und heute voneinander wissen - Selbst- und Fremdbilder in historischer Perspektive. Anregungen zur Umsetzung neuer Inhaltsfelder im Geschichtsunterricht, 21. Juni 2011, Münster. Geschichte wird gemacht! Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht, Medienberatung NRW.

Das geschichtsdidaktische Potential des bilingualen Unterrichts, 31. Januar 2011, Siegen, Tagung zur Einführung des Certi-Lingua-Zertifikats an Schulen in Siegen-Wittgenstein.

Les enjeux de l’Histoire et de la Géographie aujourd’hui et demain, 27. Novembre 2010, Paris, Centenaire de l’Association des Professeurs d’Histoire et de Géographie (APHG) Journée du 27 novembre 2010.

Gender and education, 24. August 2010, Amsterdam, 21st International Congress of Historical Sciences, 2010.

„Wer Historiker ist, wird es richtig machen“. Kulturgeschichte und Geschichtsdidaktik. Annäherungsversuche in Umbruchzeiten 1919 – 1949 – 1989, 24. Juni 2010, Antrittsvorlesung an der Universität Siegen.

Kompetenzorientierung im Geschichtsunterricht. Ein internationaler Vergleich, 18. Juni 2010, Katholische Akademie Schwerte, Vortrag im Rahmen des „Netzwerks fachliche Unterrichtsentwicklung Geschichte Sekundarstufe I“, der Bezirksregierung Arnsberg im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bilingualer Geschichtsunterricht und Interkulturelles Lernen, 1. Juni 2010, Siegen, Gesellschaftliche Transformationen, ihre Folgen und ihre Bewältigung. Interdisziplinäres Kolloquium der Universität Siegen.

Genre et formation commerciale aux XIXe et XXe siècles – l’exemple allemand, 6. Mai 2010 Lyon, Institut National de recherches pédagogiques - Service d’Histoire de l’Education.

Im Raume lesen wir die Zeit – Überlegungen zu einer Didaktik der Regionalgeschichte am Beispiel der deutsch-französische Grenze im Saarraum im 19. Jahrhundert, 4. Februar 2010, Saarbrücken, Erster Geschichtslehrertag 2010.

Junggesellenleben im 19. Jahrhundert: Der Ingenieur und Schriftsteller Max Eyth (1836-1906), 1. Dezember 2009, Siegen, Ringvorlesung „Ambivalente Männlichkeiten“ des Genderzentrums Siegen (Gestu_S).

Deutsche Zeitgeschichte in französischen Schulbüchern, 3. Oktober 2009, Bonn. Jahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik.

Une Journée qui a fait l'Europe? Verdun 1984 - Ereignis und Bewertung in deutschen Schulbüchern (1984 bis 2009), 22. September 2009, Verdun, Centre de la paix. Journée d'étude à l'occasion du 25ième anniversaire de la rencontre Kohl/Mitterrand.