..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Doktorandenprogramm MENELAOS NT gestartet

WissenschaftlerInnen aus Spanien, Indien und Pakistan nehmen ihre Forschungstätigkeit im Zentrum für Sensorsysteme der Universität Siegen auf.

Internationale Verstärkung für die Universität Siegen. Trotz aller Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist das vom Zentrum für Sensorsysteme der Universität Siegen (ZESS) koordinierte Doktorandenprogramm MENELAOSNT mit nur geringer Verzögerung gestartet. Die drei von der EU finanzierten internationalen Doktoranden Álvaro López Paredes (Spanien), Prithvi Laguduvan Thyagarajan (Indien) und Faisal Ahmed (Pakistan) konnten zum 1. November 2020 ihre Forschungstätigkeit im ZESS aufnehmen, wo sie auf den Gebieten der optischen 3D-Erfassung und im Bereich der SAR-Mikrowellentomographie arbeiten werden. Das Programm MENELAOSNT wird im Rahmen des europäischen Horizon 2020 Programms als Marie Sklodovska Curie Maßnahme (MSCA) gefördert.

 

logo_horizon-2020_web

Die drei jungen NachwuchsforscherInnen (Early Stage Researchers) stammen entsprechend der Mobilitätsregeln der EU aus allen Ländern der Welt, dürfen aber in den letzten 24 Monaten vor der Bewerbung nicht in dem Land gelebt haben, in dem sie sich auf die jeweils ausgeschriebenen Stelle bewerben. Diese von der EU gewünschte Mobilität hinsichtlich des europäischen Wissenschaftsraums findet sich auch in den Partnerorganisationen des ZESS in diesem Programm wieder. Diese sind in Deutschland (Siegen, Bonn, München), Spanien (Santiago de Compostela und Vigo), Rumänien (Bukarest), Israel (Rehovot), der Schweiz (Zug) und der Türkei (Istanbul) ansässig. Alle 15 in diesem einzigartigen Netzwerk von Partnerorganisationen forschenden Doktorandinnen und Doktoranden werden während ihrer nominell dreijährigen Promotionszeit neben dem Forschungsaufenthalt in ihrem Primärforschungsinstitut bei mindestens einem der Partner einen längeren Gastforschungsaufenthalt von bis zu zehn Monaten verbringen.

 

Die Website des Programms www.menelaos-nt.eu/news/ informiert laufend über die Neuigkeiten. In Kürze wird hier ein eigener Blog der in diesem Programm forschenden Doktoranden freigeschaltet, in dem die jungen Forscher neben ihren Aktivitäten auch ihre sehr persönliche Sicht auf ihren neuen Lebenskreis schildern.

 

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Otmar Loffeld

+49 0271 740-3125

loffeld@zess.uni-siegen.de

www.zess.uni-siegen.de