..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Das Jahresgespräch

Wichtigstes dezentrales QM-Instrument der Qualitätssicherung und -steuerung ist das Jahresgespräch. Ziel der mindestens jährlich in den Studiengängen stattfindenden Gespräche ist eine Analyse der Stärken und Schwächen. Es findet auf Studiengangebene statt und dient der Weiterentwicklung und Verbesserung der Studienprogramme. Die Verantwortung für die Durchführung liegt bei den Fakultäten. Die Beteiligten - in erster Linie der/die Studiengangverantwortliche, Lehrende und Studierende des Studiengangs sowie der/die Q-Koordinator/-in der Fakultät, aber auch Mitarbeitende - diskutieren gezielt über Probleme und Entwicklungsmöglichkeiten des Studiengangs und erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze. Die/der Studiengangverantwortliche leitet die Umsetzung von Follow-up/Maßnahmen ein und trägt die Verantwortung für deren Realisierung im Sinne eines PDCA-Zyklus.

Den Leitfaden zur Durchführung der Jahresgespräche finden Sie hier.

Kernpunkte:
  • findet mindestens einmal pro Jahr im Studiengang statt
  • Analyse von Stärken- und Schwächen des Studiengangs (unter Einbezug geeigneter Kennzahlen)
  • Organisation und Durchführung obliegt dem/der Studiengangverantwortlichen
  • Teilnehmende: Dozierende, Studierende des Studiengangs, auch Mitarbeitende
  • Verantwortlich für die Umsetzung von Maßnahmen ist der/die Studiengangverantwortliche (bei Bedarf mit Unterstützung durch den/die Studiendekan/-in und/oder die/den QM-Koordinator/-in 
Arbeitsziele:
  • Analyse der Stärken und Schwächen (Infrastruktur, Curriculum, Prüfungswesen usw.) des Studiengangs
  • Erarbeitung von Follow-ups zur Behebung der Schwächen
  • Nachverfolgen bereits vorgegebener Follow-ups (Q-Koordinatoren und Studiengangverantwortliche(r))
  • Erarbeitung von Strategien zur Weiterentwicklung des Studiengangs
Dokumentation:
  • Es wird eine Teilnehmerliste angelegt
  • Das Jahresgespräch wird protokolliert (Nennung von Namen nur, wenn die Zuständigkeiten festgelegt werden)
  • Maßnahmen werden im Detail protokolliert
  • Für jeden Handlungsbedarfs wird eine verantwortliche Person benannt
  • Für die Erarbeitung einer Lösung wird ein Zeitraum festgelegt
  • Das Ergebnis kommt zur Wiedervorlage ins nächste Jahresgespräch > Bericht des Studiengangverantwortlichen über die Umsetzung
  • Ablage der Protokolle auf dem Sharepoint
Was ist auf dem Sharepoint hinterlegt?
  • Kennzahlen und Daten zu den Studiengängen (zusätzliche Daten können in Abt. 2.1 angefragt werden)
  • Protokolle der Jahresgespräche 
Link zum Sharepoint (nur mit Anmeldung): Zugriffsrechte regelt der/die Q-Koordinator/-in
Termine der Jahresgepräche:

Die Termine erfahren die Studierenden per E-Mail, über die/den Q-Koordinator/-in der Fakultät sowie ggf. über den Terminkalender auf der Startseite der Universität Siegen.