..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
/ start / news / bau / incyte /
 

Forschungsgebäude INCYTE

incyte-aussenperspektive_web
Bild: KRESINGS Architektur Münster GmbH

Interdisziplinäres Forschungszentrum für Nanoanalytik, Nanochemie und cyber-physische Sensortechnologien

Die Lösung zahlreicher großer Fragen unserer Zeit liegen im Kleinen. Nanotechnologie spielt in vielen Bereichen unseres modernen Lebens eine entscheidende Rolle. So entstammen Lösungen, die wir für Digitalisierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit fordern, in wesentlichen Teilen der Forschung im Nanokosmos.

Um die Universität Siegen in diesen Forschungsfeldern zu stärken, hat der Verwaltungsrat des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB) NRW grünes Licht für den Bau eines Forschungsgebäudes mit hochmodernen Laboratorien gegeben. Das am nördlichen Ende des Adolf-Reichwein-Campus auf einer Fläche von knapp 11.000 Quadratmetern entstehende Zentrum soll den Namen "INCYTE" tragen (Interdisziplänares Forschungszentrum für Nanoanalytik, Nanochemie und cyber-physische Sensortechnologien).

Die Labore umfassen unter anderem biochemische Forschungsbereiche auf S2-Niveau, Reinräume für die Herstellung integrierter Bauelemente im Nanometerbereich und modernste Elektronenmikroskopiesysteme. Mit dieser modernen Laborausstattung setzt das Gebäude neue Maßstäbe für die einzigartig enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen modernen Materialwissenschaften, chemischer, biochemischer und analytischer Forschung und Nanotechnologien. Die teils abgeschirmten und schwingungsfreien Laborräume unterliegen höchsten baulichen Anforderungen.

Darüber hinaus wird im Gebäude zukünftig das Siegener Gerätezentrum für Mikro- und Nanoanalytik (MNaF) an zentraler Stelle beheimatet sein, welches bereits als "Core Facility" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgezeichnet wurde.

Auch hinsichtlich der Energieeffizienz wird INCYTE beispielgebend sein: eine Solaranlage mit einer Gesamtfläche von 750 Quadratmetern und einer Leistung von 45 kWp wird den externen Energiebedarf minimieren. Errichtet wird das Gebäude durch den BLB NRW, die Fertigstellung ist für das Jahr 2024 geplant.

Ausführliche Informationen zum neuen Forschungsgebäude finden Sie hier.

 

INCYTE auf einen Blick:

  • Nutzfläche von etwa 5.200 m²

  • 600 m² Laborfläche für die Großgeräte des MNaF

  • 300 m² Präparations- und Syntheselabore

  • 600 m² Reinraum für die Sensorentwicklung

  • 400 m² S2-Labore für Bio- (Sensor-) Anwendungen

  • Büro- und Laborflächen für interne und externe MNaF-Benutzer

  • Modernste Elektronenmikroskopiesysteme

  • 750 m² Solaranlage

 


Einen Blick auf die Baustelle erhalten Sie über unsere Webcam:

 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche