..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
/ zess /
 

 

Das ZESS

ist ein Interdisziplinäres Forschungsinstitut der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät zum Thema "Multimodale Sensorik / Bildgebende Systeme"


Beteiligte Fachrichtungen

  • Elektrotechnik / Informatik
  • Maschinenbau
  • Physik
  • Chemie
  • Mathematik (compressed sensing)

in Verbindung mit strukturierten Promotionsprogrammen.

 

Gratualation an Kevin Leppert zur erfolgreichen Ausbildung zum Fachinformatiker  

Das gesamte ZESS-Team freut sich über die erfolgreich abgeschlossene Prüfung zum Fachinformatiker von Kevin Leppert. 

Herr Leppert hat seine Ausbildung zum Fachinformatiker im Jahre 2019 begonnen und mit seiner erfolgreichen Prüfung im Dezember 2022 abgeschlossen. Das gesamte Team des ZESS freut sich mit ihm über den Abschluss eines bedeutenden Lebensabschnitts. Trotz coronabedingten Erschwernissen konnte Kevin Leppert in vielfältiger Weise während seiner Ausbildungszeit im ZESS unter der Anleitung seines Betreuers Dr. Wolfgang Weihs wichtige Einblicke gewinnen und Aufgaben im Bereich IT und administrativer Unterstützung selbstständig erledigen. Wir wünschen ihm alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, dem er sich jetzt zuwenden wird. 

 


Neueste Ergebnisse: Mehrweg-Tiefenbildgebung mit ToF-Sensoren

 

Dr. Miguel Heredia Conde (ZESS) und Dr. Thomas Kerstein (pmdtechnologies AG) präsentierten auf der 18. IEEE SENSORS die neuesten Ergebnisse der Zusammenarbeit beider Institutionen auf dem Gebiet der Mehrweg-Tiefenbildgebung mit ToF-Sensoren. Die Konferenz fand im Oktober 2019 in Montreal (Kanada) statt. Die Live-Demo diente als Proof-of-Concept für frühere Arbeiten der Autoren (Miguel Heredia Conde, Ayush Bhandari, Thomas Kerstein, Bernd Buxbaum und Otmar Loffeld) bei der Bewältigung der Mehrwegestörung (MPI), einer Hauptfehlerquelle bei der ToF-Tiefenbildgebung. Unter Verwendung eines realistischen Aufbaus zeigt die Demonstration, dass es möglich ist, mehr als einen einzelnen Lichtweg pro Pixel bei akzeptabel hohen Bildraten aufzulösen.


Für unsere chinesischen Gäste:

Das vollständige Video ist hier zu finden.


Zessplorations: