..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Modelle

Der Masterprogramm Medienkultur kann nach folgenden Studienmodellen studiert werden:
 
Das Kombinations-Studienmodell verbindet ein Kernfach (6 Module) mit einem Ergänzungsfach (3 Module).
Hinzu kommt ein Praktikum oder ein Modul im Studium Generale aus dem medienpraktischen Bereich SG-C Werbung/ PR und Medien/ IT.

Mögliche Ergänzungsfächer sind:
  • Geschichte
  • Literaturwissenschaft
  • Philosophie
  • Sicherheitsmanagement
  • Sozialwissenschaften
  • Sprachwissenschaft: Deutsch, Englisch, Romanische Sprachen
  • Theaterpädagogik
Das Forschungsorientierte Studienmodell (erweitertes Kernfach) umfasst neun Module. Hinzu kommt ein Praktikum oder ein Modul im Studium Generale aus dem medienpraktischen Bereich SG-C Werbung/ PR und Medien/ IT.
 
Medienkultur kann auch als Ergänzungsfach im Kombinationsmodell der Philosophischen Fakultät studiert werden.
 
Der M.A. Medienkultur ist ein modularisierter Studiengang, der auf dem European Credit Transfer System (ECTS) aufbaut.