..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

unisono-Belegungsverfahren in der Philosophischen Fakultät

In der Philosophischen Fakultät sind alle Veranstaltungen belegpflichtig, d.h. dass Sie sich innerhalb der unisono-Belegfristen über unisono zu Seminaren, Vorlesungen, Kompaktveranstaltungen, Übungen etc. anmelden müssen. Die Belegungszeiträume liegen in der Regel in den vorlesungsfreien Zeiten. 

Die Lehrveranstaltungen eines Semesters werden in der Regel jeweils 10 Wochen vor Vorlesungsbeginn für die Studierenden sichtbar - eine Belegung ist dann allerdings noch nicht möglich. Bis zum Beginn der Belegungsfrist sollten Sie sich zunächst einen Überblick, z.B. über das Vorlesungsverzeichnis Ihres Studiengangs, verschaffen. Hier finden Sie die Modulelemente, die in Ihrer Studienordnung vorgesehen sind und die Veranstaltungen, die Sie sich dafür anrechnen lassen können.

WICHTIG: Achten Sie bei der Belegung von Veranstaltungen auf die Modulzuordnungen im Strukturbaum und kontrollieren Sie, ob Sie die in Ihren Fachspezifischen Bestimmungen und Modulhandbüchern geforderten Voraussetzungen erfüllen.

Über unisono können Sie sich einzelne Veranstaltungen vormerken und in einem Stundenplan anzeigen lassen, um zu sehen, ob die Veranstaltungen überschneidungsfrei belegbar sind. Bitte beachten Sie jedoch, dass Vormerkungen keine Belegungen sind!

Es werden zwei Belegungsverfahren unterschieden:

  • Einfache Belegung: Sie können die Veranstaltung innerhalb des in der Belegfrist festgelegten Zeitraumes belegen/abmelden. Sie haben nach der Belegung den Status „AN“ (angemeldet). Außerhalb des Belegungszeitraumes erhalten Sie den Hinweis „Zur Zeit keine Belegung möglich“.
  • Gruppenbelegung: Dieses Belegverfahren wird für Veranstaltungen mit Parallelgruppen genutzt. Studierende können für bis zu ünf Parallelgruppen eine Belegungspriorität angeben. Sie haben nach der Belegung den Status „AN 1“ (angemeldet mit höchster Priorität) bis „AN 5“ (angemeldet mit niedrigster Priorität).