..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Germanistik / Angewandte Sprachwissenschaft

Das Team an der Professur Germanistik/Angewandte Sprachwissenschaft untersucht, wie verschiedene mediale Ausprägungen der deutschen Sprache in Verbindung mit anderen Zeichensystemen zur Verfertigung interaktionaler Prozesse und (kommunikativer) Alltagspraktiken in privaten, institutionellen und organisationalen Kontexten verwendet werden.

Neben Face-to-face-Gesprächen und schrifttextvermittelter Kommunikation widmet sich die Professur auch der inszenierten Audiovisualität (z.B. im Fernsehen oder bei YouTube) sowie in jüngster Zeit der Einbindung sprachverarbeitender Medien in alltägliche soziale Interaktion und Praktiken.

Zu den theoretischen und methodologischen Grundlagen gehören die an Wittgensteins Sprachspiel-Konzeption anknüpfende Praxistheorie (Schatzki), die Ethnomethodologie, die ethnographisch erweiterte linguistische Gesprächsforschung und die kommunikationstheoretisch fundierte germanistische Textlinguistik. Insofern eine kultursensitive Gestaltung kommunikativer Verhältnisse die Analyse des Bestehenden voraussetzt, stehen Grundlagen- und anwendungsrelevante Forschung in diesem Bereich der Wissenschaft nicht in einem Gegensatz, sondern regen sich wechselseitig an.